Benchmade 808 Loco

IMG_0401-ae

Benchmade 808 Loco

El Loco – der Verrückte oder „Perro Loco“ wie ein berühmter deutscher Radrennfahrer gern genannt wurde. Das Benchmade 808 Loco ist ein stattlicher Folder mit Axis Lock und Hakennase. Benchmade hat seinem neuen Folder einen verrückten Namen gegeben – wäre es auch verrückt dieses Messer zu kaufen?

 

Benchmade rüstet im Bereich der taktischen Folder mit dem Modell 808 „Loco“ nach. Der manuelle Folder besitzt eine Reverse-Tanto Klinge mit einer Länge von 93 Millimeter. Als  Klingestahl kommt CPM-S30V von Crucible Steel zum Einsatz. Dieser pulvermetallurgische Stahl wurde von Crucible Steel in Zusammenarbeit mit Chris Reeve entwickelt und gehört in die Oberklasse der Messerstähle. Die Klinge ist bei Modell 808 satiniert, darüber hinaus wird das Benchmade 808 Loco mit DLC beschichteter Klinge mit Teilwelle angeboten.


Werbung


Technische Daten des Benchmade 808 Loco
Messertyp: Einhandmesser, in DE nicht WaffG §42a konform
Klingenform: Reverse Tanto
Klingenlänge: 93 mm, 76 mm geschliffene Schneide
Klingenstärke: 4 mm an der Klingenwurzel
Klingenhöhe: 35 mm an der Klingenwurzel
Klingenstahl: S30V von Crucible Steel Corp. auf 58-60 HRC gehärtet
Gesamtlänge geöffnet: 219 mm
Gesamtlänge geschlossen: 126 mm
Gewicht: 186 Gramm
Griffmaterial: G-10 Griffschalen auf Edelstahl Linern

Mit 186 Gramm ist das Loco kein Leichtgewicht. Der Verzicht von Titan zugunsten Edelstahl bei den Linern macht sich bemerkbar. Der Griff mit den schwarzen G-10 Griffschalen ist voluminös und ergonomisch geformt und gewährt gute Handlage. Das Benchmade 808 Loco ist ein Messer, das Volumen besitzt, Stabilität und Zuverlässigkeit ausstrahlt. Als Öffnungshilfe besitzt die Klinge ein ovales Loch, dessen Abmessungen mit 22 mm x 10 mm recht groß ausfallen.

IMG_0415-aeDas Axis Lock ist beidseitig bedienbar. Es verriegelt mit einem vernehmlichen „Klack“; Die Entriegelung ist bei dem hier vorliegenden Modell noch recht straff. Auf ein Jimping – die Daumenrampe – hat Benchmade beim 808 Loco verzichtet, bei Arbeiten findet der Daumen kaum Halt auf der Oberseite der Klinge. Der Taschenclip aus Edelstahl kann beidseitig montiert werden, das Benchmade 808 Loco lässt sich nur Tip-Up tragen.

Die Verarbeitung des Messers ist – Benchmade typisch – tadellos. Die G-10 Griffschalen haben an ihrer Oberfläche eine sehr feine Struktur, auf den ersten Blick könnte man auf Carbon-Griffschalen tippen. Auf der Materialseite wirkt das Messer nicht sehr hochwertig, aufgrund der guten Ergonomie und soliden Bauweise ist es als Arbeitstier sicherlich nicht zu verachten.

 


Werbung


IMG_0418-ae

In den USA liegt der Straßenpreis derzeit (April 2015) bei ca. 200 Dollar. Hierzulande werden rund 280 Euro aufgerufen, ein Preis, bei dem man sich den Kauf sicherlich gut überlegen wird.

-tom


Alle genannten Marken, Logos und Namen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Bildnachweis:

Alle in diesem Artikel abgebildeten Fotos und Grafiken sind Eigentum des Autors.