Firmenportrait: Columbia River Knife & Tool (CRKT) – Teil 1

CRKT – Columbia River Knife & Tool. CRKT Logo Primary Use

Die Firma wurde 1994 von Rod Bremer gegründet und ist über die Jahre zu einem bekannten Namen der US-Messerszene geworden. Die Heimat von CRKT liegt weit oben in der nordwestlichen Ecke der USA in der Kleinstadt Tualatin im Bundesstaat Oregon. Tualatin befindet sich vor den Toren Portlands an der Interstate 5 in Richtung Salem. Weder Oregon noch die kleinen von Wäldern und Seen umgebenen Vororte von Portland klingen nach dem Mekka der Messerszene aber ein Blick auf die Landkarte zeigt Erstaunliches.

Zwei weitere sehr bekannte Firmen der Messerszene befinden sich in der direkten Nachbarschaft: KAI USA Ltd. (u.a. Zero Tolerance) befindet sich in der Teton Ave. und ist quasi ein Nachbar. Einige Kilometer entfernt, in Clackamas auf der anderen Seite des Willamette River, hat die Benchmade Knife Company ihre Firmenzentrale.

Link: Tualatin auf Google Maps

Im Gegensatz zu Herstellern wie Spyderco, Benchmade oder Pro-Tech Knives, die sich auf den Vertrieb selbst hergestellter Messer spezialisiert haben, besaß CRKT von Beginn an eine andere Ausrichtung. CRKT bietet ein großes Produktspektrum, das außer klassischen Zweihand Taschenmessern, Einhandmessern, Kampfmessern, Schlagstöcke, Äxte, Tomahawks, auch Multifunktionswerkzeuge und allerlei Zubehör umfasst. „CRKT – confidence in hand“ ist der Werbeslogan mit dem die Firma auf die Zuverlässigkeit ihrer Produkte verweist. Die zweite Seite von CRKT, die für „Limited Editions“ aus edlen Materialien und oft avantgardistischen Design besteht, ist weitgehend unbekannt. Doch davon später mehr…

Cheburkov-Russki Russki 01 1600
Große Auswahl bei Cheburkov Foldern im Shop!
A. Cheburkov, Modell Russki
Slipjoints Messerkontor Wacholder
Feine Taschenmesser
       aus europäischen Manufakturen
              fürs Sammlerherz und den täglichen Gebrauch!
Mehr erfahren
Messerkunst Schanz - Messerkunst
Damastringe
für Sie und Ihn
Handgefertigte Küchen-
und Taschenmesser
Knife-Blog T-Shirt Drunter und drüber bild 1
Cool drüber
Cool drunter
Das Knife-Blog T-Shirt ist da!
KAMFT Herbst 2017
Samstag 10 - 18 Uhr
Sonntag 12 -17 Uhr
21.10 - 22.10.17
Stutensee-Friedrichstal
KAMFT 2017

– Werbung –

Viele Produkte von CRKT sind im unteren und mittleren Preissegment angesiedelt. Unteres Preissegment ist dabei keineswegs negativ gemeint, der Käufer erhält Produkte in guter Qualität aus gebrauchsfähigen Materialien. Für Edelausstattung ist im zweistelligen Dollar Bereich natürlich kein Raum; auf Titan, Kugellager und Hightech Klingenstähle muss man in dieser Preisgruppe verzichten. Auf alle Messer bietet CRKT eine „limited lifetime warranty“, die dem Käufer eine lebenslange Gewährleistung auf Material und Verarbeitung garantiert.

CRKT M16-04A

CRKT M16-04A

Die aggressive Preisgestaltung von CRKT im Massenmarkt ist nur durch den Produktionsstandort China realisierbar. Nur wenige Serien lässt CRKT komplett in den USA fertigen, manch andere erhalten nur ihr Fit&Finish, also die letzten Bearbeitungsschritte einschließlich Qualitätskontrolle im eigenen Land. Diese Vorgehensweise hat CRKT vor allem in den USA aber auch hierzulande gelegentlich Kritik eingebracht. Die Vorwürfe reichen von „fehlenden Patriotismus“ über unangemessenen Wettbewerbsvorteil bis zur (möglichen) Vernichtung einheimischen Messermacher. Die Pro-und-Contra Argumente bezüglich Messer aus Chinas wurden schon so oft ausgetauscht, dass es keinen Sinn macht, das Thema ein weiteres Mal anzuschneiden. Zwei Fakten halte ich für beachtenswert: Im untereren und mittleren Preissegment existiert heute kein Hersteller mehr, der nicht in China arbeiten oder zuarbeiten lässt. Zweitens ist die Produktion von Wirtschaftsgütern in Fernost nicht ein Phänomen der Messerszene sondern umfasst alle Branchen industrieller Produktion. Vor dem Hintergrund globalisierter Märkte und diversifizierter Fertigung gewährt der Produktionsstandort allein keinen Aufschluss über Qualität oder Wertigkeit eines Messers.

CRKT Daedalus

CRKT Daedalus

In den vergangenen zwanzig Jahren hat sich CRKT eine stabile Marktposition erarbeitet, der Verkauf erfolgt hauptsächlich über Online-Medien aber auch über Fachhändler in den USA und Grossisten in anderen Ländern. Seit 1995 bringt CRKT jährlich einen Hauptkatalog heraus. Etwa zur Jahresmitte wird das Produktangebot durch einen „Mid-Year“ Katalog ergänzt, in dem üblicherweise nur wenige Neuheiten und ein paar zusätzliche Modellvarianten gezeigt werden.

Link: CRKT Katalog 2015

Kaum jemand weiß, dass CRKT noch eine zweite Seite besitzt. Schon seit den Gründungstagen der Firma legt Rod Bremer großen Wert auf vielschichtige Zusammenarbeit mit Messermachern, Kampfsporttrainern und professionellen Anwendern aus dem „S&S“ Bereich. S&S steht für schützen und dienen (engl. „save und serve“) und umfasst neben dem militärischen Bereich auch Polizei, Feuerwehr, Coast Guard und die Nationalgarde. Die Liste der Designer, die mit und für CRKT arbeiten oder gearbeitet haben liest sich das Who-is-Who der amerikanischen Messerszene. Neben Bob Terzuola, Russ Kommer, Ed Halligan, Brian Tighe, James Williams, Ken Onion war auch der legendäre Kit Carson fast zwei Jahrzehnte für CRKT tätig. Die Liste aller Kooperationspartner und Designer umfasst nahezu dreißig Namen.

5330-Tighe-Dye-Duo-Hi-res

 

Aus der Zusammenarbeit mit den großen Namen der amerikanischen Szene stammen die Produkte, wegen denen CRKT auch für uns „Messer-Nerds“, also Fans und Sammler hochwertiger Messer interessant werden kann. Bei der Produktgestaltung beschreitet CRKT aber verschiedene Wege. In vielen Fällen erstellen die Messermacher ein Modell mit den für sie typischen Designelementen und CRKT lässt eine Großserie in China oder Japan fertigen.

Die bei CRKT nach Designvorlagen von Ken Onion hergestellten Messer sind dafür ein gutes Beispiel, in den letzten Jahren haben vor allem Messer aus der Zusammenarbeit mit dem kanadischen Messergenie Brian Tighe Aufsehen erregt. Dessen Erfolgsmodell „Nirk“ ist mit dem seltenen „Klecker Lock“ ausgestattet und gewann 2010 den begehrten „Most Innovative Custom Design Award“ des amerikanische „Blade Magazine“. Während Brian Tighe das Messer bis heute in einer exklusiven Kleinserie fertigt, stellt CRKT dieses Modell seit einigen Jahren in Großserie her. Die Hauptunterschiede zwischen beiden Messern besteht in der Materialwahl und den geringeren Fertigungstoleranzen bei den Customs von Brian Tighe.

5250-nirk-tighe-duo-hi-res

CRKT Nirk Tighe

Beim „CRKT Nirk Tighe“ und dessen kleinem Bruder „CRKT Nirk Tighe 2“ wird der Rahmen (engl. Frame) des Messer nicht aus anodisierten Titan sondern aus 420J2 Stainless Steel, also Edelstahl hergestellt. Noch eklatanter ist der Unterschied bei den Klingenstählen. Während Meister Tighe seine Messer entweder mit pulvermetallurgischen Edelstählen, wie dem seltenen und teuren BG-42, dem klassischen RWL32 oder feinstem Damast ausstattet, besitzt des CRKT Messer eine „AUS-8“ Klinge. AUS-8 ist ein enger Verwandter des hierzulande bekannteren 440B; beides sind rostträge Klingenstähle mit durchschnittlichen Eigenschaften und mittlerer Qualität. Aber gut, das ist der Preis für den Preis denn das Messer kostet in den USA rund 80 Dollar und in Deutschland das Doppelte in Euro. Kein Vergleich also mit den opulenten Dollar Beträgen, die für ein echtes Nirk von Brian Tighe auf den Tisch zu legen wären. Der Erfolg des Nirk Tighe hat schnell zu einer Ausweitung der Kooperation geführt, heute stellt CRKT eine kleine Modellpalette von Messern her, die auf Entwürfen von Brain Tighe basieren.

2060-FTWS-open-front-hi-res

F.T.W.S. (For Those Who Serve)

Ein großer Teil der Produktion von CRKT entfällt auf sogenannte „taktische“ Messer. Dabei handelt es sich im wesentlichen um Messer, deren Äußeres ein mehr oder weniger militärisches Design aufweist. In diesem Bereich bietet CRKT zur Zeit rund 45 Folder und gut zwei Dutzend Messer mit feststehender Klinge an. Dabei reicht die Spanne von einfachen Backup-Messern bis zu reinrassigen, militärischen Kampfmessern wie dem F.T.W.S von Allen Elishewitz. Die Abkürzung „F.T.W.S.“ steht für „for those who serve“, wendet sich aus Marketingsicht also primär an Militärangehörige. Mit einer Klingenlänge von 160 mm, einer Gesamtlänge von 295 mm und seiner schwarz beschichteten SK-5 Spear-Point Klinge verkörpert dieses Messer Größe, Form und Stil moderner Kampfmesser.

Das Sortiment von Messern bei CRKT bedient alle denkbaren Stilrichtungen. Neben modernen Formen haben sich traditionelle Designs und Bauformen ihren Platz bewahrt. Ein schönes Beispiel sind Messer nach Entwürfen des im September 2014 verstorbenen Messermachers Sgt. Major Kit Carson. Über 90 Treffer liefert die Suche nach Entwürfen von Kit Carson auf der CRKT Homepage, gut 60 Modelle werden derzeit (2015) noch produziert. Eines der bekanntesten Messer ist das Modell „M4“, das von CRKT über die Jahre in zahlreichen Variationen produziert wurde und auch heute noch im Katalog mit drei Modellvarianten präsent ist.

M4-02-open-front-hi-resM4-02S-closed-back-hi-res

Das „M4“ ist optisch ein klassisches Taschenmesser und wirkt auf den ersten Blick wie ein typisches Zweihandmesser. Hinter der biederen Fassade ist es jedoch mit einigen technischen Feinheiten gewürzt. Dreht man die Klinge durch Druck auf den Daumenpin um etwa 30° schnellt die Klinge heraus und wird durch einen Liner-Lock verriegelt. Diese „Outburst“ genannte Öffnungshilfe („Assisted Opener“) wurde von Kit Carson entwickelt (entwickelt, nicht erfunden) und ist ein typisches Element seiner Messer.

M4-02S-lawks-hi-res

Das LAWKS schützt vor unbeabsichtigten Entriegeln des Liner-Lock

M4-02W-&-M4-02S-&-M4-02-Trio-hi-res

Im geöffneten Zustand wird der Liner-Lock durch ein „LAWKS“ genanntes System gegen versehentliches Entriegeln geschützt. Hinter der Abkürzung „LAWKS“ (Lake and Walker Knife System) verbirgt sich ein Pin, der den Liner so blockiert, das dieser erst nach Bestätigung eines kleinen Hebels die Klinge zum einklappen freigibt. Dadurch soll verhindert werden, dass beim arbeiten mit hohem Krafteinsatz die Klinge versehentlich entriegelt werden kann.

Mehr über technische Systeme, Charakteristika der CRKT Messer, Tomahawks, Zubehör und vor allem über limitierte Kleinserien findet ihr im zweiten Teil dieses Artikels.


Alle genannten Marken, Warenzeichen, Logos und Namen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Bildnachweis:

Alle in diesem Artikel abgebildeten Fotos, Grafiken, Logos und Warenzeichen sind Eigentum von CRKT, Columbia River Knife & Tool Inc, Tualatin, Oregon, USA. Die Verwendung der Bilddateien, Warenzeichen, Logos sowie die Nennung von Markennamen bzw. Trademarks wurden von CRKT freundlicherweise genehmigt.

Verwandte Artikel