ShapeShifter von ScorpioDesign

Scorpiodesign ShapeShifterMesser mit neuen Formen, Outfits und Designs sind keine Besonderheit aber den wenigsten neuen Modellen gelingt der Durchbruch. Schnell wandert die Aufmerksamkeit der Messerfreunde zum nächsten Design, zum nächsten Namen und zur nächsten Neuvorstellung. Wirklich Neues ist rar und dementsprechend lange muss man warten, bis ein Messer mit völlig neuen Denkansätzen auftaucht. Der „ShapeShifter edc“ von ScorpioDesign ist ein solches Messer!

ShapeShifter“ – Formwandler. Der Name ist Programm! Formwandler kennen wir als Sagengestalten oder Sience Fiction Figuren, die Körperform und Erscheinung nach Belieben verändern können. Der germanische Gott Odin konnte sich der Sage nach in Vögel oder Schlangen verwandeln und auch der ShapeShifter ist ähnlich wandlungsfähig. Es mutiert von einem Fixed bei dem die Klinge länger ist als der Griff in ein Klappmesser, bei dem die Klinge komplett im Griff verschwindet. Was nach der Quadratur des Kreises klingt ist das Ergebnis ausgefeilten Designs und einiger technischer Kunstgriffe. Doch der Reihe nach…

Cheburkov-Russki Russki 01 1600
Große Auswahl bei Cheburkov Foldern im Shop!
A. Cheburkov, Modell Russki
Slipjoints Messerkontor Wacholder
Feine Taschenmesser
       aus europäischen Manufakturen
              fürs Sammlerherz und den täglichen Gebrauch!
Mehr erfahren
Messerkunst Schanz - Messerkunst
Damastringe
für Sie und Ihn
Handgefertigte Küchen-
und Taschenmesser
Knife-Blog T-Shirt Drunter und drüber bild 1
Cool drüber
Cool drunter
Das Knife-Blog T-Shirt ist da!

– Werbung –

Gunther Löbach ist der Mann hinter ScorpioDesign dessen berufliche Laufbahn nicht als Messermacher sondern im Tischlerhandwerk begann. Die Hinwendung zu Messern war – wie so oft – einem Zufall zu verdanken. Als der Griff eines Küchenmessers zerbrach, ersetzte Gunther ihn durch eine ergonomisch optimierte und modern gestylte Variante aus Holz. Weitere Umbauten folgten und nach einigen Gesellenjahren nahm Gunther den Studiengang Industriedesign an der Fachhochschule Hildesheim auf. Nach kurzer Zeit wechselte er zur Fachrichtung Metallgestaltung, einem sehr praxisorientierten Studium mit einem Schwerpunkt auf handwerklicher Metallbearbeitung. Dort lernte er die Grundlagen des Schmiedens und viele andere Techniken der Metallbearbeitung. So war der Bau des ersten Messers nur noch eine Zeitfrage.

ScorpioDesign ShapeShifter Version 1

Tatsächlich entwickelte Gunther die ersten Prototypen des ShapeShifter bereits zu seiner Studienzeit. Die bis dahin gültige Regel, dass die Länge des Griffs der maximalen Länge der Klinge eines Klappmessers eine scheinbar unüberwindliche Grenze setzt, weckte seinen Erfindergeist. Die Lösung verbirgt sich in einem zweiteiligen Griff. Im geöffneten Zustand bilden die beiden Teile einen ergonomisch gut geformten Griff, beim geschlossenen Messer legen sich die Griffteile hintereinander um die Klinge. Dadurch ist die Schneide des Messer wie bei einem herkömmlichen Klappmesser völlig verdeckt.

animateAn unzähligen Prototypen erforschte Gunther nicht nur Design und Ergonomie seiner Konstruktion, sondern auch die optimalen Hebellängen und Positionen der Gelenkpunkte. Schließlich sollte der ShapeShifter keine Designstudie sondern ein vollwertiges und gebrauchsfähiges Allzweckmesser werden. Stabilität und Bedienbarkeit wurden optimiert und verschiedene Klingenlängen getestet. Im Januar 2008 wurde schließlich das endgültige Konstruktionsprinzip dieses speziellen Klappmessers beim Deutschen Patentamt eingetragen. Die erste ShapeShifter edc Generation (Version 1) besaß eine Entriegelungsknopf mit einer sehr filigranen Mechanik. Im Jahr 2008 erschien der Nachfolger mit einer Raste statt des Knopfes und einer etwas größeren Klinge. Diese Modellversion wird bis heute unverändert gebaut.

Die revolutionäre Konstruktion des ShapeShifter edc erregte von Beginn an viel Interesse in der Messerszene. Einige nannten das Messer „verrückt“, andere fanden es schlicht „genial“. Auf Messen ist der Stand von ScorpioDesign immer dicht umlagert und seit der Vorstellung des ShapeShifter edc in der Version 1 wurde Gunther mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. Das Deutschen Klingenmuseum verlieh die Auszeichnung “Klappmesser des Jahres 2007 ” ein Jahr später folgte der Titel “Bestes Damaszenerstahl-Messer” auf der Dutch Knife Exhibition 2008. Ein Ritterschlag für Gunther war die Auszeichnung „Sonderpreis für Angewandte Kunst 2008“ im Rahmen der Zeughausmesse Berlin. Weitere nationale und internationale Würdigungen folgten.

ScorpioDesign ShapeShifer halb geöffnet

ScorpioDesign ShapeShifer halb geöffnet

Die technischen Daten des ShapeShifter edc im Überblick:
Messertyp: Allzweckmesser mit klappbarer Klinge, in DE §42a konform
Klingenform: Drop-Point, zur Messerspitze aber nur leicht abfallend, Flachschliff ohne Gratlinie
Länge der Schneide: 95 mm
Klingenstärke: 3 mm an der Klingenwurzel
Klingenhöhe: 28 mm an der Klingenwurzel
Klingenstahl: Rostfreier Laminatstahl mit VG10-Schneidlage
Gesamtlänge: 190 mm
Griffmaterial: Titan Platinen mit Grenadil
Gewicht: 80 – 90 Gramm je nach Materialwahl

Die Klingen für den ShapeShifter edc werden aus Damaszenerstahl hergestellt und die Liebe zu diesen Werkstoff geht ebenfalls auf Gunthers Studienzeit an der HAWK Hildesheim zurück. Die Muster des Damaststahls aktiv zu beeinflussen und diese Muster in das Gesamtkonzept des Messerdesigns einzubeziehen, wurde die Leidenschaft von Gunther Löbach. Kein Wunder also, dass die „Mustergestaltung im Damaszenerstahl“ zum Thema seiner Diplomarbeit wurde. Alle nicht rostträgen Stähle schmiedet Gunther Löbach in seiner Werkstatt selbst, die Damaszenerstähle mit hochlegierten Anteilen werden zugekauft. Der technische Aufwand um aus hochlegierten Stählen Damastklingen zu schmieden ist so hoch, dass für die Messer kein vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis mehr realisiert werden könnte.

P1080654-aGunther Löbach arbeitet nach dem Prinzip eines klassischen „Custom Knife Maker“. Jedes Messer wird individuell nach Kundenwunsch angefertigt und mit einem hohen Anteil an Handarbeit hergestellt. Viele Messermacher, vor allem in den USA, haben sich in den letzten Jahren auf die Herstellung von Kleinserien verlegt, bei denen das einzelne Messer nur wenig Handarbeit erfährt und nur geringfügig individualisierbar ist. Der Bereich zwischen Kleinserie und Custom ist dadurch zu einer nebulösen Grauzone geworden in der keine klassische Definition mehr greift.

Von einer Kleinserienfertigung kann man bei ScorpioDesign nicht sprechen. Zwar bietet Gunther auf seiner Homepage ein Standardmodell des ShapeShifter edc als Basisversion an, der vom Kunden gewünschten Individualisierung ist jedoch kaum eine Grenze gesetzt. Beim Griffmaterial reicht die Spanne über Titan, Damaszenerstahl und Micarta bis zu Horn, Knochen, Ebenholz und Wüsteneisenholz. „Fast alles ist machbar“ erklärt mir Gunther und man merkt ihm die Freude am Experimentieren sofort an. „Nur weiche Hölzer, zum Beispiel Olivenholz“, eigenen sich für einen ShapeShifter nicht, denn diese Materialien könnten den im Mechanismus wirkenden Kräften nicht dauerhaft widerstehen“. Eine Besonderheit stellt der ShapeShifter mit Damaszenerstahl als Griffmaterial dar. Bei dieser Kombination werden Klinge und Griff aus dem gleicher Stahl gefertigt, so dass sich das Muster des Klingenstahls nahtlos auf dem Griff fortsetzt

SHA3-Arr 08

ShapeShifter mit vier verschiedenen Klingenstahl – Griffmaterial Varianten

Auch beim Klingenstahl kann der Messerfreund auf einem großen Angebot wählen. Verschiedene rostfreie Klingen aus Damasteel mit unterschiedlichen Mustern stehen zur Auswahl, für Puristen ist die Klinge aus handgeschmiedeten Damaszenerstahl im Angebot. Jeder Klingenstahl lässt sich mit dem von Kunden gewünschten Griffmaterial kombinieren wodurch sich eine große Zahl denkbarer Kombinationen ergibt. Die Anpassung der Griffkonstruktion an die Klinge ist ein rein manueller Arbeitsschritt, der aufgrund seiner Komplexität nicht automatisierbar ist.

Der ShapeShifter edc ist nur eines der Modelle mit dem markanten Skorpion-Logo. Eine verkleinerte Ausgabe mit dem Namen „ShapeShifter Talisman“ durchbricht als Zweifingermesser die Grenze zum Schmuckstück. Küchenmesser entwirft Gunther in zahlreichen ungewöhnlichen Designs, die eine Brücke zwischen klassischen asiatischen Klingenform und modernen Formen und Materialien schlagen. Alle Messer vertreibt Gunther Löbach über seine Homepage http://www.scorpiodesign.de.

SHA4-Arr-03

Der „ShapeShifter edc“ und der kleine „Shapeshifter Talisman“


Alle genannten Marken, Warenzeichen, Logos und Namen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Bildnachweis:

Alle in diesem Artikel abgebildeten Fotos und Grafiken sind Eigentum von ScorpioDesign, Gunther Löbach.