IWA 2016 – Das Chaos am Tag davor

Das Chaos hat einen Namen: Donnerstag auf der IWA Outdoor Classics 2016. Hunderte LKW umgeben das Nürnberger Messegelände, Handwerker bohren, hämmern und versuchen, das Durcheinander in Messestände zu verwandeln. Kisten stapeln sich in allen Gängen und mancher Messestand erweckt den Eindruck, als würde die IWA 2016 erst in einer Woche beginnen. Sehr unterschiedlich ist der Fortschritt verschiedener Aussteller, während einige ihre Stände bereits komplett fertiggestellt haben, herrscht gegenüber gähnende Leere.  Ich nehme euch auf einen kleine Fotostrecke durch das Chaos mit.

Schon einen Tag vor der Eröffnung lässt sich erahnen, was ab morgen früh in der Messe Nürnberg abgeht. Parkplätze sind schon heute nicht mehr zu bekommen, weder im VIP Bereich noch im absoluten Halteverbot.

20160303_121911

In diesem Jahr trifft sich die Messerszene fast exklusiv in der Halle 5. Zwischen Kisten und Kästen regiert zwar das Chaos aber die Leute sind erstaunlich relaxed. Vielerorts wird eifrig gebaut, nebenan wird bereits Bier getrunken.

20160303_130445konv

20160303_130433konv

Für den Stand von Zero Tolerance/Kershaw lädt ein Sattelschlepper am Mittag die heiß ersehnten Materialkisten ab. Fleissige Hände stürzen herbei, zwei Dutzend Gabelstapler fahren Rallye in Halle 5.

20160303_140529

20160303_132039

Ordentliche Belichtung ist heute bei unseren Fotos die Ausnahme. Weil das Equipment im Presse-Center in Schließfächern lagert, waren nur einige Handyfotos möglich.

20160303_130129

image1

Ein Gang in der Halle 5 kann man getrost als „American Boulevard“ bezeichnen, hier sind viele große Namen auf engem Raum vereint. Dazu gehören Chris Reeve und Greg Medford, deren Stände direkt nebeneinander liegen. Gegenüber wird für Cold Steel ein riesiger Stand in futuristischen Design aufgebaut. Der Geruch von frischen Holz zieht durch die Hallen.

image2

image3

image4

20160303_130116_konv 20160303_130210konv

So unterschiedlich wie die Aussteller ist ihre Vorbereitung auf die morgige Eröffnung. Der Stand von Spyderco ist schon am Donnerstag um 11:00 Uhr komplett fertig. Die Vitrinen sind geputzt, die Klingen poliert und keine Menschenseele weit und breit.20160303_130258konv

Während am Stand einer italienischen Messerschmiede ein Dutzend Mitarbeiter bei Pasta, Salat und rotem Traubensaft zusammensitzen, sind die Mienen an anderen Ständen finster. Hektisches Krisenmanagement und schmale Lippen bei einem bekannten deutschen Hersteller. 20160303_130313konv

Von Todd Begg ist noch nichts zu sehen. Keine Vitrine, kein einziges Messer und keine Menschenseele weit und breit. Ein anderer Messermacher legt selbst Hand. Rick Hinderer steht völlig relaxed mitten im Chaos und poliert eine ganze Batterie von XM18 Foldern mit verschiedenen Klingen. Wir kommen ins Fachsimpeln, reden über seine Zeit bei der Feuerwehr, seine deutschen Wurzeln und die Qualität deutscher Obstbrände. Nebenbei verabreden wir ein zweisprachiges Präsentationsvideo. Bin gespannt, ob wir das hinkriegen.


Alle genannten Marken, Warenzeichen, Logos und Namen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Bildnachweis:
Alle in diesem Artikel abgebildeten Fotos und Grafiken sind Eigentum des Autors.