Messerrecht und Waffengesetze in Dänemark

DanebrogDie Urlaubssaison 2016 wird in Kürze beginnen. Für die Messer betreffenden Rechtsvorschriften in den europäischen Reiseländern gab es auf Knife-Blog im vergangenen Jahr eine Gesamtübersicht.

Vieles hat sich seitdem verändert, nicht nur durch die Terroranschläge von Paris und Brüssel wurden vielerorts Regelungen und Kontrollen verschärft.  Den Anfang macht heute unser Nachbarland im Norden…

Unter der Überschrift „Mit Messern nach…“ werden in nächster Zeit kurze Artikel zu den einzelnen Reiseländern und den dortigen Vorschriften bezüglich Messern, Waffen und verbotenen Gegenständen erscheinen. Damit die schönste Zeit des Jahres nicht zum längsten Alptraum des Jahres wird…


Werbung


Messer (Folder & FixeD)

Scharfe und spitze Waffen (u.a. Messer) mit einer Klinge über 12 cm Länge dürfen ohne vorherige polizeiliche Genehmigung nicht eingeführt werden. Dolche und Messer jedoch, die für Beruf, Haushalt, Jagd, Fischerei oder für das Sporttauchen vorgesehen und hergestellt sind, dürfen ohne vorherige Genehmigung eingeführt werden.

Bitte beachten Sie, dass es in Dänemark generell verboten ist, Dolche oder Messer (mit Ausnahme von Klapp- bzw. Taschenmessern mit einer nicht feststellbaren Klinge von maximal 7 cm Länge) an öffentlich zugänglichen Orten mit sich zu führen. So sollte man z.B. darauf verzichten, während der Rast auf einem dänischen Parkplatz (einem öffentlich zugänglichen Ort) ein Messer bei sich zu tragen, sondern es vorschriftsgemäß im abgeschlossen Wagen aufbewahren. Auch hier gilt die Ausnahme, dass Messer mitgeführt werden können, wenn es für Beruf, Jagd, Fischerei, das Sporttauchen oder für einen vergleichbaren anerkennungswürdigen Zweck genutzt werden soll.

Genehmigungen und weiterführende Auskünfte
Bezüglich der Ausstellung von Genehmigungen, zum Beispiel Transport- oder Einfuhrgenehmigungen o.g. und übriger Waffen, ist in der Regel die dänische Polizei zuständig. Auf dessen Homepage (https://www.politi.dk/da/servicemenu/forside/) finden Sie unter „Borgerservice“ -> „Tilladelser“ -> „Våbentilladelser“ die entsprechenden Formulare, die dort leider nur in dänischer Sprache vorliegen.

Weitere Auskünfte zu o.g. Themen erteilt die dänische Polizei (Abteilung Süd- und Sonderjütland) bzw. das dänische Justizministerium unter folgenden Anschriften:

Syd- og Sønderjyllands Politi
Kirkegade 76
DK-6700 Esbjerg
Tel. +45 76 11 14 48
E-Mail: sjyl@politi.dk

Justitsministeriet
Slotsholmsgade 10
DK-1216 Kopenhagen K.
Tel. +45 72 26 84 00
Fax +45 33 93 35 10
E-Mail: jm@jm.dk

Ausführliche dänischsprachige Informationen zur Einfuhr, Ausfuhr und Nutzung von Waffen in Dänemark finden Sie auf der Homepage des dänischen Justizministeriums. (Quelle: Königliche Dänische Botschaft in Berlin, April 2016)

Grundsätzlich ist der Ratschlag zu geben, als Urlauber nur Messer mit einem „sozialverträglichen“ Auftritt mitzuführen. Grellgrüne Zombi-Killer, Macheten oder riesige taktische Fixed werden die Ordnungshüter eher zum Einschreiten veranlassen als ein Filetiermesser, ein Camp-Knife oder ein moderater Bushcrafter.

statue-724871_1280

Verbotene Gegenstände

Grundsätzlich darf man ohne polizeiliche Genehmigung nach Dänemark keine Assisted Opener, Vollautomaten, OTF’s oder Balisong mitnehmen. Anders als in Deutschland sind auch das Führen, der Handel und die Einfuhr von Tränengasspray verboten. Die Einordnung von Tomahawks ist zur Zeit unklar, als Werkzeug im Kofferraum sind sie wohl akzeptiert sollten aber keinesfalls griffbereit am Backpack getragen werden.


Werbung


Schusswaffen

Schusswaffen unterliegen grundsätzlich einem Einfuhrverbot. Eine Ausnahme besteht für Jagd- und Sportwaffen sowie für die dazugehörige Munition bei einem Aufenthalt von bis zu drei Monaten. Voraussetzung hierfür ist der europäische Waffenpass, in dem die betreffende Waffe eingetragen ist, sowie eine Einladung zur Jagd oder zu einem Schießwettbewerb in Dänemark (Quelle: Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland, April 2016).

Wissenswertes:

Die Notrufnummer für Polizei, Feuerwehr und Rettung ist in ganz Dänemark einheitlich die 112. Die Rufnummer ist kostenlos und per Handy auch ohne SIM-Karte erreichbar.

Liste der Polizeidirektionen in Dänemark

Zur Zeit finden auch in Dänemark stichprobenartig Einreise- und/oder Fahrzeugkontrollen statt. Bei der Anreise deshalb Messer bzw. Waffen schon vor Erreichen der Grenze im Kofferraum unterbringen. Zugriffsbereite Messer im Fahrzeuginneren werden rechtlich wie getragene Messer behandelt.

Gerät in Dänemark ein Reisender mit dem Waffengesetz in Konflikt droht eher eine Verhaftung als in Deutschland. Da Fluchtgefahr unterstellt werden kann und u.U. noch nicht geklärt ist, ob weitere Straftaten erfolgt oder geplant sind, ist eine Verhaftung nicht unwahrscheinlich. Nach dänischen Recht muss innerhalb von 24 Stunden ein Richter über die weiteren Maßnahmen entscheiden. Der Richter kann drei verschiedene Anordnungen erlassen:

  1. Der Beschuldigte ist freizulassen,
  2. eine Haftverlängerung von 3 x 24 Stunden (nach deren Ablauf wieder eine richterliche Anhörung stattfindet)
  3. Untersuchungshaft für vier Wochen (nach deren Ablauf wieder eine richterliche Anhörung stattfindet)

Für die richterliche Anhörung wird dem Beschuldigten automatisch und kostenlos ein Pflichtverteidiger gestellt aber das ist auch nur ein schwacher Trost…


Werbung


Alle genannten Marken, Warenzeichen, Logos und Namen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Die Informationen in diesem Artikel beruhen auf gründlicher Recherche und den angegebenen Quellen, geben aber Meinung und Verständnis eines juristischen Laien wieder und sind daher unverbindlich!

Bildnachweis:

Alle Fotos und Grafiken sind Public Domain (CC0) oder Eigentum des Autors.

One thought on “Messerrecht und Waffengesetze in Dänemark

  1. Pingback: Gesetze und Vorschriften für Messer in EU-Ländern | Knife-Blog

Comments are closed.