Blade Show Awards 2016

cup-1010918_640Wieder einmal hat die Jury in der Cobb Gallery in Atlanta getagt und die diesjährigen Gewinner gekürt. Die Awards für die besten amerikanischen Messer und die besten Importmesser des Jahres 2016 wurden am Abend des 4. Juni  auf der Blade Show verkündet. Vor der Messe sind nur die Kandidaten für den Publikumspreis bekannt, über die möglichen Sieger wird im Vorfeld heftig spekuliert. Wie immer gab es auch in diesem Jahr einige handfeste Überraschungen. Der Morgen danach bietet Gelegenheit nachzuschauen, für wenn sich die Träume erfüllt haben und wer leer ausging ..

Die Vertreter des amerikanischen BLADE Magazin haben über die Messer des Jahres 2016 entschieden und uns eine ganze Reihe faustdicker Überraschungen beschert. Favoritensterben ist wohl der Begriff, mit dem sich die Ergebnisse am besten auf den Punkt bringen lassen. Bis auf Spartan Blades und Chris Reeve Knives sind alle großen Namen auf der Strecke geblieben. Zero Tolerance ging 2016 zum ersten Mal seit Jahren leer aus und anlässlich des 10-jährigen Firmenjubiläums wiegt diese Entscheidung um so schwerer.


Werbung


Das Unfassbare ist schon wieder passiert: Die italienische Firma Lionsteel erhielt die höchste Auszeichnung für das Messer des Jahres auch 2016 :

Overall Knife Of The Year®: Lionsteel – Metamorphosis

Wer im Vorfeld auf dieses Messer gewettet hat, sollte unbedingt mal Lotto spielen.  Allein die Möglichkeit, dass die italienische Firma Lionsteel zweimal hintereinander den Sieger stellen könnte, sprach gegen dieses Messer. Ob Lionsteel sein Serienmodell KUR METAMORPHOSIS der Jury vorgelegt hat oder ob ein speziell für für die Ausstellung überarbeitetes Messer gewann, ist am Morgen nach der Wahl noch nicht klar.

lionsteel kur_mt2

Bild 1: Lionsteel gewinnt zum zweiten Mal hintereinander die höchste Auszeichnung auf der Blade Show

Eine Erkenntnis bleibt: prämiert wurde wohl weniger ein Messer als eine Technologie. Beim Metamorphosis verändert sich die Farbe der Griffschalen von Schwarz zu einem Camouflage Muster, wenn man das Messer in der Hand auf Körpertemperatur bringt. Dass sich der Griffs eines Messers unter Wärmeeinwirkung farblich verändert hat keinen praktischen Nutzen für seine Anwendung, Leistung oder Sicherheit. Es handelt sich also eher um ein Gimmick als um eine technische Innovation.

Ansonsten ist der Flipper aus Maniago ein ansehnliches Messer, weitere herausragende Eigenschaften offenbart das Metamorphosis nicht.

American-Made Knife Of The Year®: SPARTAN BLADES SHF Folder

Mehr als nur ein Achtungserfolg ist der Sieg der kleinen amerikanischen Firma Spartan Blades in dieser sehr wichtigen und viel beachteten Kategorie. Bereits auf der IWA 2016 in Nürnberg hat Spartan Blades dieses bemerkenswerte Messer präsentiert und viel Beifall für diesen Entwurf erhalten.

Harsey Folder

Bild 2: Spartan Blades Folder, Design von William Harsey

Der SHF (Spartan Blades Harsey Folder) ist auf den ersten Blick ein unscheinbares Messer und kommt ohne Eyecatcher oder „bling-bling“ daher. Dafür ist es ein sehr solide konzipiertes, durchdachtes Messer mit vielen guten Einzellösungen und hohem Nutzwert. Der Aufbau der Messers mit Titan-Griffschalen, S35VN Klinge und Framelock entspricht dem Stil der Zeit. Die Verarbeitungsqualität liegt auf höchstem Niveau.

Spartan Blades hat bewiesen, dass weder futuristisches Design noch ungewöhnliche technische Lösungen zum Sieg notwendig sind.

Imported Knife Of The Year®: Dragon King – Dragon Claw

Was zum Teufel macht Dragon King auf der Siegerliste der Blade Show?!? Bei diesem Messer aus der Film und Fantasy Szene muss ich das Foto heute morgen schuldig bleiben. Der chinesische Hersteller Dragon King ist mir als Hersteller von Reenactment-Waffen und Nachbauten historischer Blankwaffen bekannt. Die Samurai Schwerter von Dragon King besitzen einen guten Ruf aber an einen Messerhersteller Dragon King in Award-Qualität muss ich mich erst einmal ganz langsam gewöhnen.


Werbung


Most Innovative American Design: Mike Vellekamp Knives & Designworks – The Ultimate Knife

Der amerikanische Messermacher Mike „Mikey“ Vellekamp aus Puyallup, Washington ist Mitbegründer und Miteigentümer von Fox Knives. Er macht auch Entwürfe für 5.11 tactical und ist als Verfechter für liberalere Messergesetze bekannt. Ein Bild des „Ultimate Knife“ liegt nicht vor.

Most Innovative Imported Design: CRKT – Field Strip Homefront

Eine amerikanische Firma erhält den Preis für das „beste importierte Design“, wie geht das zusammen? Obwohl CRKT wie auch der Designer des Messer – kein Geringerer als Ken Onion – waschechte Amerikaner sind wird das Messer in China gefertigt und geht daher in dieser Kategorie an den Start.

Das „Field Strip Homefront“ Messer wirkt auf der ersten Blick wie das Messer eines GI’s im 2. Weltkrieg. Äußerlich ist das Messer eher unauffällig, die Innovation liegt im Aufbau. Mit nur einem Handgriff und ohne jedes Werkzeug lässt sich das Messer komplett auseinander nehmen.

CRKT-Homefront-knife-01-klein

Bild 3: CRKT „Field Strip Homefront“

CRKT und Ken Onion haben mit dem „Field Strip Homefront“ eine innovative technische Lösung für ein uraltes Problem vorgelegt. Ein Messer im Einsatz in Sekunden und ohne Werkzeug zu zerlegen, zu reinigen und wieder zusammen zu bauen wird viele Messerfreunde begeistern. CRKT selbst spricht von einer „Breakthrough Innovation“ und die Jury ist dieser Argumentation gefolgt.

Best Buy Of The Year:

Schon wieder CRKT! Die Firma aus Oregon kann mit zwei Awards im Gepäck zurück nach Oregon reisen und darf als einer der großen Gewinner der Blade Show 2016 gelten. Das Tighe Tac Two öffnet als Flipper und verriegelt mittels Button-Lock, also ein Messer das in jeder Hinsicht auf schnelle Bedienung ausgelegt ist.

Tighe Tac two

Bild 4: CRKT Tighe Tac Two – ein Flipper mit Butto Lock

Das Tighe Tac Two ist bereits seit einigen Monaten auf dem Markt und bei CRKT notorisch ausverkauft. Der Titelgewinn wird den Absatz zusätzlich beflügeln und mit knapp 60 Dollar ist dieses Messer für nahezu jeden Messerfreund erschwinglich. Neben der Clippoint-Klinge ist auch eine Variante mit Tanto-Klinge im Angebot. Als bekennenden Button-Lock-Skeptiker interessiert mich die Stabilität des Locks mehr als Design oder Ergonomie…

Manufacturing Quality Award: Chris Reeve Knives

Hat diese Kategorie eigentlich schon mal jemand anderes gewonnen? Chris Reeve Knives scheint ein Abo zu haben und niemand wird daran zweifeln, dass der Preis für CRK in Ordnung geht. Für Chris Reeve und seinen Sohn Tim ist die Auszeichnung 2016 ein weiterer Beweis, dass sich die Firma auf dem richtigen Weg befindet.

chris reevejpg

Bild 5: Die Auszeichnung für besondere Qualität geht wieder einmal an Chris Reeve Knives

People’s Choice Knife Of The Year®: Schrade – SCHF52

Volksabstimmung! Beim „Peoples Choice Award“ entscheiden Leser des BLADE magazin und die gesamte Internetgemeinde über den Preisträger. Dabei kommt zumeist Erstaunliches zustande und das Jahr 2016 bildet in diesem Punkt keine Ausnahme. Der amerikanische Hersteller Schrade bedient vorzugsweise das untere Preissegment und auch das Modell SCHF52 wendet sich an dieses Klientel.

schrade

Bild 6: Das SChrade SCHF52 konnte den Publikumspreis ergattern

Das Fixed besitzt eine 7 Zoll Klinge aus 1095er Stahl, einen Plastikgriff und eine Scheide aus Polyester. Mit einem Verkaufspreis unter 40 Dollar scheint es größere Käuferschichten begeistern zu können. Mich nicht! 2016 muss man sich wieder einmal fragen, ob für die Teilnehmer an der Wahl außer dem Preis noch andere Kriterien existieren. Auf Anhieb fallen mit zwei Dutzend große Fixed Blades ein, die ich weit vor dem Schrade Messer sehen würde …

Kitchen Knife Of The Year®: KAI-USA – Shun Hikari

Nachdem Kershaw und Zero Tolerance in diesem Jahr leer ausgegangen sind, muss die Mutterfirma KAI USA dank Tochter Nummer drei nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Shun Cutlery ist bei KAI USA für den Bereich Küchenmesser zuständig und konnte in dieser Kategorie bereits eine ganze Reihe von Preisen einheimsen.


Werbung


Die restlichen Awards in der Schnellübersicht:

  • Investor/Collector Knife Of The Year®:  Pro-Tech – BR-1 Ultimate Custom
  • Knife Collaboration Of The Year®: Florian Knives & Russ Kommer – Sniper
    Accessory Of The Year: Combo Knife Sharpener
  • Industry Achievement Award: Dan Delavan
  • Publisher’s Award: Forged in Fire
  • BLADE Magazine Cutlery Hall-Of-Fame© Inductee: CJ Buck
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bild 7: Sniper aus der Feder des berühmten Russ Kommer, Sieger in der Kategorie „Knife Collaboration Of The Year®“

 


Alle genannten Marken, Warenzeichen, Logos und Namen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Bildnachweis:

Bild 1: Lionsteel, Italien
Bild 2: Spartan Blades, USA
Bild 3: CRKT, USA
Bild 4: CRKT, USA
Bild 5: Chris Reeve Knives, USA
Bild 6: Schrade, USA
Bild 7: Florian Knives, USA

Alle in diesem Artikel abgebildeten Fotos und Grafiken sind Public Domain oder stammen aus dem Eigentum des Autors.