Vorschau auf die IWA Outdoor Classics 2017

Alle Jahre wieder … kommt die internationale Messerwelt einmal in Deutschland vorbei. Die IWA Outdoor Classics ist die größte Fachmesse für Waffen, Werkzeuge, Ausrüstung und Outdoor-Equipment in Europa. Dennoch müssen die meisten Messerfans vor der Tür bleiben: die IWA Outdoor Classics öffnet ihre Tore vier Tage lang nur für Fachbesucher. Für alle Ausgeschlossenen wird Knife-Blog auch dieses Jahr wieder in Wort und Bild berichten. Knapp zwei Wochen vor Messestart hier ein erster Aus- und Rundblick.

Deutsche Bürger vom Zutritt auszuschließen und keinen Publikumstag einzubauen, ist natürlich eine politische Entscheidung und nur bedingt im Sinn von Veranstalter und Ausstellern. Die offizielle Version lautet, dass nur durch die Zugangsbeschränkung „die Kompetenz der Veranstaltung als führende internationale Fachmesse erhalten werden kann“. Der Messe Nürnberg geht dabei allerdings ein kleines Vermögen durch die Lappen, denn fraglos würden Angler, Jäger, Sportschützen, Messer- und Outdoorfans die Hallen an einem Publikumstag überrennen. Trotzdem kann man erwarten, dass die Besucherzahlen den Aufwärtstrend vergangener Jahre fortsetzen und in diesem Jahr könnte die Schallgrenze von 50.000 Besuchern erstmals durchbrochen werden.

Cheburkov-Russki Russki 01 1600
Große Auswahl bei Cheburkov Foldern im Shop!
A. Cheburkov, Modell Russki
Slipjoints Messerkontor Wacholder
Feine Taschenmesser
       aus europäischen Manufakturen
              fürs Sammlerherz und den täglichen Gebrauch!
Mehr erfahren
Messerkunst Schanz - Messerkunst
Damastringe
für Sie und Ihn
Handgefertigte Küchen-
und Taschenmesser
Knife-Blog T-Shirt Drunter und drüber bild 1
Cool drüber
Cool drunter
Das Knife-Blog T-Shirt ist da!
KAMFT Herbst 2017
Samstag 10 - 18 Uhr
Sonntag 12 -17 Uhr
21.10 - 22.10.17
Stutensee-Friedrichstal
KAMFT 2017

– Werbung –

Für Besucher aus fernen Ländern ist es wohl etwas einfacher ein Ticket für die IWA zu lösen als für Messerfans aus Deutschland, auch wenn die Regeln nicht grundsätzlich unterschiedlich sind. Nur die benötigten Unterlagen sind hier und da vielleicht etwas einfacher zu beschaffen… Für 2017 soll der Zugang zur Messe (angeblich) noch stärker eingeschränkt und überwacht werden aber wie genau die Verschärfungen und Kontrollen aussehen, verraten weder Behörden noch Messeleitung. Für alle, die sich nicht sicher sind, ob sie berechtigt sind einen Fachbesucherausweis zu beantragen, befindet sich ein Verweis auf die Zulassungsbestimmungen im Abschnitt „Links“ am Ende des Artikels.

Bild 2: Wenn am Freitag, dem 3. März die IWA 2017 ihre Tore öffnet, ist Gedränge vorprogrammiert. Der „Hammertag“ ist allerdings stets der Sonnabend.

Noch wesentlich stärker beschränkt ist der Zugang zur Enforce Tac, einer Ausstellung für behördlichen sowie militärischen Bedarf und Informationsaustausch. Die Enforce Tac findet traditionell immer an den beiden Tagen vor der IWA statt. Sarkasmus an: die Enforce Tac ist so geheim, dass selbst der Link auf die Zutrittsbestimmungen dieser Veranstaltung auf der Homepage der Messe Nürnberg in diesem Jahr nicht funktioniert. Sarkasmus wieder aus.

Aussteller aus 114 Ländern

Bereits die Vorschau auf die IWA Outdoor Classics 2017 ist spannend. Wie in den Vorjahren wird die Zahl der Aussteller erneut spürbar ansteigen. Die 1.500er Marke dürfte deutlich übertroffen werden. Bereits 2016 erreichte die Zahl der Aussteller mit 1.455 einen neuen Höchststand. Viele Messerfirmen, die im letzten Jahr vertreten waren werden auch 2017 wieder teilnehmen. Klangvolle Namen wie Benchmade, Chris Reeve Knives, Medford K&T, Spartan Blades, Spyderco und Zero Tolerance / Kershaw werden die Speerspitze amerikanischer Aussteller bilden.

Bild 3: Anne Reeve im Kundengespräch

Insgesamt umfasst die Liste der Aussteller im Bereich Messer über 500 Namen, wobei zahlreiche Anbieter in mehreren Produktgruppen auftauchen. Nimmt man die Doppel- und Dreifachnennungen sowie die Firmen aus der Liste, die nur nebenbei nur „ein paar Messer“ im Angebot haben, bleiben etwa 90 Fachaussteller für Messer und Messerzubehör übrig. Diese Zahl setzt sich aus zu einem knappen Drittel aus Händlern und zu etwa zwei Dritteln aus Herstellern zusammen.

Im Großen und Ganzen haben die gleichen Aussteller aus der Messerszene wie im letzten zu diesem Jahr gemeldet. Nur zwei prominente Abgänge sind 2017 zu vermelden: das schwedische Unternehmen Fällkniven wird genauso fehlen wie die amerikanische Traditionsfirma GATCO („Great American Tools Company“). GATCO wird nach mehr als einem Dutzend Messeauftritten nur als Teil der IWA Geschichte in Erinnerung bleiben, da die Firma im Spätsommer 2016 liquidiert worden ist.

Dafür sind neue Gesichter am Start! An Stand 303 der Halle 5 wird Start-up „Tools for Gents“ seine Produkte vorstellen. Auch WE Knife, die in den letzten Monaten mit kreativen Messerdesigns viel Aufmerksamkeit erzeugt haben, werden auf der IWA 2017 ausstellen.

Wie in den Vorjahren werden Messer auf die Halle 5 konzentriert sein. Bis auf wenige Ausnahmen, zum Beispiel Extrema Ratio in Halle 9, wird das Gros der Spezialaussteller zum Thema Messer wieder in der „5“ versammelt sein. Neben den USA sind auch Frankreich und Italien mit einer größeren Zahl an Ausstellern vertreten. Robert David, Claude Dozorme und der Verband „Laguiole en Aubrac“ werden alle Stile französischer Taschenmesser von klassisch bis modern präsentieren. Italien legt mit Viper by Tecnocut, Lionsteel, Maserin, Fantoni und der Coltellerie Prezioso einen starken Auftritt hin. WE Knife und Kizer Cutlery werden die chinesische Messerindustrie repräsentieren. Kizer beschränkt sich dabei im Wesentlichen auf einen „Showroom“, da sie sich seit einiger Zeit in Europa von Böker vertreten lassen und ihr Direktmarketing weitgehend eingestellt haben.

IWA Outdoor Classics 2017 – RahmenProgramm

Angebotsspektrum

  • Target Sports
    Waffen, Waffenteile, -bearbeitung und -sicherung, Munition und Wiederladen für Jagd und Sport, Optik und Elektronik für Outdoor, Outdoorbedarf, Bogensport und Armbrüste
  • Nature Activities
    Outdoorbedarf, Funktionelle Outdoorbekleidung, Rucksäcke, Schuhe & Stiefel, Messer, Ferngläser
  • Protecting People
    Schusswaffen für Behörden und Selbstverteidigung, Munition, Optronik, Messer, Bekleidung, Ausrüstungen & Einsatztechniken, Training, Fachinformationen für zivilen und behördlichen Sicherheitsbedarf

Sonderschauen

  • IWA Forum
  • New Product Center
  • Marktplatz der Büchsenmacher
  • Archery Shooting Range
  • Demonstration Area

Demonstration Area & Vorträge (Auszug)

  • I-Nigma das ballistische Funktionsshirt
  • SX-1 MTR Modular Tactical Rifle by Austrian firearms manufacturer Ritter&Stark
  • Innovative Ballistische Schutzlösungen & Taktisches Training im absoluten Nahbereich
  • Der Selbstverteidigungsschirm (Self-Defense Umbrella)
  • FLIR and Armasight – Night vision technology that sees al
  • Vorstellung von Sicherheitsholstern und Zubehörteilen
  • Wege der Motivation im Spitzensport
  • Ausfuhr von Waffen und Munition
  • Aktuelle Entwicklungen des Zollrechts bei Waffenausfuhren
  • Verbotene Waffen in Deutschland

Bild 4: Das Nürnberger Messegelände ist erfreulich übersichtlich. Der Hallenplan ermöglicht alle Aussteller auf kurzen Wegen zu erreichen.


Knife-Blog auf der IWA

Die Berichterstattung auf Knife-Blog wird sich im Vergleich zum vergangenen Jahr deutlich verändern. Anstatt die Palette der Firmen auf breiter Front zu präsentieren werde ich mir eine kleinere Zahl interessanter Aussteller vornehmen und gelegentlich mehr ins Detail gehen. Dabei wird das Augenmerk eher auf Innovation und Klasse und weniger auf bekannte Namen und – letztlich langweilige – Masse gerichtet sein. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als Gesprächstermine und Besuche weitgehend vorgeplant waren, wird Knife-Blog 2017 spontaner und flexibler von der Nürnberger Messe berichten. Auch soll in diesem Jahr der Blick über den Tellerrand der Halle 5 hinausgehen, so dass auch Messe-Highlights aus anderen Fachbereichen Platz finden könnten.

Beiträge über Live-Vorführungen oder Vorträge sowie vielleicht die eine oder andere skurrile oder unvorhersehbare Geschichte werden die Berichterstattung abrunden; insgesamt sollen die Informationen farbiger, abwechslungsreicher, informativer und spannender werden.

Die IWA APP

Die Messe Nürnberg stellt für die IWA eine kostenlose App für iOS und Android zur Verfügung (Download im Abschnitt Links). Gut, eine eigene App besitzt heute jeder Krämerladen, die Frage lautet also: macht die App den Messebesuch tatsächlich angenehmer? Klare Antwort: Ja!

Orientierungshilfen wie Hallen- und Geländeplan sparen Zeit, weil man nicht nach Infotafeln und Wegweisern suchen muss. Das eigentliche Highlight dieser App, ist aber auf den ersten Blick gar nicht ersichtlich. Auch ohne GPS kann man den eigenen Standort sofort ermitteln: Einfach den Namen des nächstgelegenen Ausstellers über die App suchen, den grünen Balken mit der Location des Händlers anklicken und schon zeigt eine grüne Markierung im Hallenplan, wo man sich befindet. Wer schon einmal an einem Sonntagmittag in der notorisch überlaufenen Halle 9 viel Zeit mit orientierungsloser Suche nach einem bestimmten Stand vergeudet hat, wird diese Funktion lieben.

Das vollständige Ausstellerverzeichnis ist in der App genauso enthalten wie das komplette Rahmenprogramm. Aussteller, die man im Verlauf der Messetage besuchen möchte, kann man markieren. Auf dem Hallenplan der App werden die Stände der eigenen Favoriten anschließend farbig gekennzeichnet (orange). So kann man auch im dicksten Gewühl mit einem Blick feststellen, welcher Favorit in der Nähe liegt und wie man auf kürzestem Weg dorthin kommt.

Ein interessantes Feature ist die automatische Übernahme von Terminen in die Terminverwaltung des Smartphones. So entfallen doppelte Eingaben und man spart während der Vorbereitung und der Messetage viel Zeit. Ebenfalls hilfreich kann der integrierte Carfinder sein, der abendliches Plattlaufen ohnehin wunder Füße verhindert. Mit einer Beacon Funktion für ortsbezogene Informationen via Bluetooth und einem Modul zur Tischreservierung hat die Messe Nürnberg weitere Features integriert. Die App aktualisiert beim Start alle Daten, da zwischenzeitlich auch über das Webportal Änderungen und Ergänzungen erfolgt sein können. Anschließend ist die App auch ohne Internetverbindung funktionstüchtig, was in Messehallen mit extremer Smartphone-Dichte sehr hilfreich ist. Fehler oder Abstürze hat die App auf Android bisher nicht produziert. Die App ist hilfreich und funktionell – der Daumen geht klar nach oben!

Daten und Preise

Vier Tage wird das Messezentrum Nürnberg Gäste aus aller Welt empfangen. Der Messebesuch ist von Freitag, 3. März bis Montag, 6. März 2017 möglich. Freitag, Samstag und Sonntag ist die IWA 2017 von 09:00 – 18:00 Uhr und am Montag von 09:00 – 16:00 Uhr geöffnet.

Nicht nur bei der Ausstellerzahl, auch bei den Ticketpreisen hat die IWA zugelegt. Für eine Tageskarte sind 35,- Euro, für eine Dauerkarte 49,- Euro zu entrichten. Wer das WLAN-Netz der Messe Nürnberg nutzen möchten, muss pro Messetag einen Betrag deutlich über 30 Euro einplanen (der diesjährige Preis ist noch nicht veröffentlicht).

Bild 5: Der kürzeste Weg zur Messe(r)halle 5 führt über den Eingang Ost

Links

Download: Zugangskriterien für Fachbesucher

Download: IWA App

Information: Enforce Tac


Alle genannten Marken, Warenzeichen, Logos und Namen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Bildnachweis:

Bild 1 (IWA Logo) sowie die Bilder bzw. Grafiken 4 und 5 sind Eigentum der Messe Nürnberg und wurden dankenswerterweise zu Verfügung gestellt, alle anderen Bilder sind Eigentum des Autors.

 

Verwandte Artikel