post

Compagnon fidel – Custom Folder von Romain Bignon im Review

Normalerweise berichte ich auf dem Blog über die großen Namen der Messerbranche, internationale Firmen, bekannte deutsche Messermacher oder legendäre Custom Maker aus den USA. Namen, die jeder kennt. Ab und zu wird diese Routine unterbrochen und auf dem Tisch liegt ein Messer, dessen Macher den meisten Lesern unbekannt sein dürfte. In der vergangenen Woche war es Newcomer Toni Tietzel, in dieser Woche werden vermutlich noch weniger Leser den Mann hinter dem Messer kennen. Es geht um den französischen Messermacher Romain Bignon. Bekannt oder noch nicht – ein Blick auf die Messer des Franzosen lässt diese Frage zur Nebensächlichkeit werden.

Weiterlesen

Verwandte Artikel

post

Flipper aus China: WE Knife 612F im Review

„Messer aus China!“. Dieser Satz hat seinen Schrecken längst verloren. Der Ruf chinesischer Messer hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert, nachdem zahlreiche Firmen aus dem Reich der Mitte durch Qualität und eigenständige Designs überzeugt haben. Anfang 2016 gelang einem weiteren chinesischen Messerhersteller der Durchbruch in Europa: WE Knife. Innerhalb weniger Monate konnte sich die Firma aus Guandong mit ausgefallenen Designs auf sich aufmerksam machen. Allerhöchste Zeit, ein Messer von WE Knife im Knife-Blog Praxistest unter die Lupe zu nehmen.

Weiterlesen

Verwandte Artikel

post

Review und Praxistest: Tukan von Aleksandr Cheburkov

Mit einem Semi-Custom auf Basis seines Modells „Russki” hat Aleksandr Cheburkov Ende März 2017 eine der seltenen 100 Prozent Wertungen bei Knife-Blog abgeräumt. Seitdem sind viele Messerfans auf die Folder aus Russland aufmerksam geworden. Natürlich stellt sich die Frage, ob auch andere Messer der kleinen russischen Manufaktur dieses Qualitätsniveau erreichen. Heute liegt mit dem Modell Tukan ein klassisches Einhandmesser auf dem Tisch. Anodisiertes Titan, Zladinox Klinge und Inlays aus Timascus bilden die Zutaten. Wie bei fast allen Foldern aus der Manufaktur von Cheburkov, läuft auch die Klinge des Tukan in einem Kugellager.

Weiterlesen

Verwandte Artikel

post

Zero Tolerance ZT 0095BW Review und Praxistest

Zero Tolerance hat sich im Lauf des letzten Jahrzehnts vom Newcomer bis in die Spitze der internationalen Messerszene emporgearbeitet. Viele ZT-Modelle haben neue Impulse gegeben oder sogar Geschichte geschrieben. Das Zeug zum Dauerbrenner hat auch das ZT 0095BW, das in seinem Blackwash Finish recht unspektakulär daherkommt aber viele optische und technische Qualitäten mitbringt. Höchste Zeit, das unscheinbare ZT 0095BW im Knife-Blog Praxistest auf die Probe zu stellen.

Weiterlesen

Verwandte Artikel

Böker KMP22 – Spannender Newcomer mit Charles Marlowe Design

Egal ob Anfänger oder alter Hase: wenn man einem Messerfreund den Namen „Marlowe“ zuruft und nach einer Assoziation fragt, werden die meisten auf den Bourbon-trinkenden, desillusionierten Privatdetektiv aus Raymond Chandlers Romanen verweisen. Nur selten wird man den Namen Charles Marlowe hören. Dessen Ruhm beschränkt sich fast ausschließlich auf die amerikanische Messerszene. Die Heinr. Böker Bauwerk GmbH stellt mit dem Modell KMP-22 in diesen Tagen allerdings bereits das vierte Messer aus der Zusammenarbeit mit dem Custom Maker aus Nebraska vor.

Weiterlesen

Verwandte Artikel

post

Spyderco Advocate C214TIP Review

Kaum ein Hersteller in der Messerszene hat einen ähnlich hohen Output an neuen Modellen wie die amerikanische Firma Spyderco. Rund 50 neue Messer, Sprint-runs oder Exclusives werden Jahr für Jahr in Colorado vorgestellt. Selbst ausgemachte Spydie-Fans haben Mühe, die Neuvorstellungen lückenlos zu verfolgen und schnell hat man ein neues Modell übersehen. Keinesfalls übersehen sollte man das Spyderco C214 TIP „Advocate“, ein Flipper aus der Feder des texanischen Messermachers Gayle Bradley.

Weiterlesen

Verwandte Artikel

Kershaw Link im Review

Mit dem Modell „Link“ hat Kershaw bereits seit einiger Zeit ein erfolgreiches Messer im Preissegment deutlich unter 100 Dollar im Programm. Nun kommt Farbe ins Spiel. Für das Modelljahr 2017 hat Kershaw eine optisch aufgewertete Variante des „Link“ mit anodisierten Aluminiumgriffschalen in „Navy Blue“ präsentiert. Mit einer Klingenlänge von 8.4 cm empfiehlt sich das Link als EDC, doch kann das nur knapp 70 Euro teure Messer auch qualitativ überzeugen?

Weiterlesen

Verwandte Artikel

post

Russki von Aleksandr Cheburkov im Review

Die Welt der Messer lebt von Innovationen. Sie lebt von neuen Ideen, neuen Gesichtern und neuen Philosophien. Sie lebt auch von der Hingabe, der Leidenschaft, dem handwerklichen Können und dem Streben nach Perfektion von jenen, die Messer entwerfen oder herstellen. Neue Gesichter sind in der Szene nichts Besonderes aber neue Gesichter, die all diese Eigenschaften vereinen, tauchen nur in größeren Zeitabständen auf. Anfang 2017 war es wieder einmal so weit, als Aleksandr Cheburkov seine Messer in Westeuropa vorstellt.

Weiterlesen

Verwandte Artikel

Flippern zum Spartarif: Stedemon ZKC-02

Vor einigen Monaten hat die chinesische Firma Stedemon mit ihrem Fixed Blade Uncle One zunächst Fragen aufgeworfen, dann Erstaunen ausgelöst und schließlich im Knife-Blog Test einen guten Eindruck hinterlassen. Nach Edel-Foldern im gehobenen Preisbereich versucht sich Stedemon diesmal mit einem Flipper in der Budget-Klasse. Knife-Blog wirft einen Blick auf Eigenschaften, Qualität und Praxistauglichkeit des Stedemon ZKC-02

Weiterlesen

Verwandte Artikel

post

Folder von Strider Knives – Übersicht, Bezeichnungen, Abkürzungen

Messer von Strider Knives haben seit Jahren eine große und ständig wachsende Fangemeinde. Obwohl die kalifornische Firma eine vergleichsweise kleine Modellpalette hat, ist die Verwirrung um Modellbezeichnungen und Messertypen groß. Die „Strider Welt“ ist voller Abkürzungen und kryptischer Akronyme und kein Tag vergeht, ohne dass nach der Bedeutung von „SnG“, „BOS“ oder „CRT“ gefragt wird. Knife-Blog hat die wichtigsten Abkürzungen und Informationen rund um die Folder von Strider zusammengefasst.

Weiterlesen

Verwandte Artikel