Flipper lassen sich durch einen Impuls mit dem Finger öffnen und gehören zur beliebtesten Bauform für Folder in Deutschland. Reviews zu Messer mit Flipper Öffnung

Test: Die besten Messer 2019 unter 80 Euro

Die besten Messer 2019 unter 80 Euro

Ein neues Messer für den Urlaub, ein neues Messer für den Gang in die nächste Stadt. Es gibt viele Gründe sich einen Budget Folder oder ein preiswertes Fixed zuzulegen, selbst wenn man bereits eine Sammlung hochwertiger Messer besitzt. Die besten Messer 2019 unter 80 Euro setzt den Fokus auf vier preiswerte Messer, wobei die Spanne vom Taschenmesser für die Stadt […]

Weiterlesen »

Messer 2019 – TUYA Argon und Heidi Blacksmith

Messer 2019 – TUYA Argon und Heidi Blacksmith 1

Eine Kombination aus Hochsommer und Sommerloch gibt in der Messerwelt nicht. Eher im Gegenteil, denn viele Firmen stellen zur Jahresmitte neue Modelle vor oder veröffentlichen sogar einen „Mid-Season“ Katalog. Aus dem großen Angebot aktueller Neuerscheinungen hat Knife-Blog einen Folder und ein Fixed Blade ausgewählt. Das Review Messer 2019 zeigt das Argon von TUYA Knife und als besonderes Highlight ein Fixed […]

Weiterlesen »

Rick Hinderer MP-1 – Review und Praxistest

Rick Hinderer MP-1 – Review und Praxistest 2

Das MP-1 ist eine Weiterentwicklung der populären XM-Serie des amerikanischen Messermachers. Hinter dem Konzept des Rick Hinderer MP-1 stehen mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Herstellung von EDC-tauglichen Taschenmessern; mit Fug und Recht kann man das Messer als „Hinderer 2.0“ bezeichnen. Das MP-1 zeigt aber nicht nur typische Design-Merkmale von Rick Hinderer, es bringt auch einige technische Leckerbissen mit. […]

Weiterlesen »

Messertest Flipper 2019

Messertest 2019 Flipper

Am Anfang war Reate. Dann folgten Kizer Cutlery und WE Knife. Mit Bestech und TUYA Knife betraten vor kurzer Zeit zwei weitere potente Hersteller aus China die Bühne. Defcon Bladeworks und andere Startups stehen in den Startlöchern und möchten ebenfalls auf dem europäischen Markt Fuß fassen. Dabei üben die chinesischen Hersteller massiven Preisdruck auf das mittlere und untere Preissegment aus, […]

Weiterlesen »

Bestech Starfighter – Überflieger oder Bruchlandung?

Bestech Starfighter

Stammlesern von Knife-Blog ist die Firma Bestech Knives längst ein Begriff. Vor einigen Monaten hat der chinesische Hersteller sein Debüt in Europa gegeben. Knife-Blog hatte die kleine Firma im Rahmen eines Reviews vorgestellt. Inzwischen hat sich viel getan, wobei die Palette von Innovation bis Preiskampf reicht. Zeit für eine weitere Klinge aus dem Reich der Mitte: Das Bestech Starfighter gehört […]

Weiterlesen »

Kaiken von Todd Begg – Steelcraft Serie

Kaiken von Todd Begg

Steelcraft ist die Handelsmarke für alle Midtech-Messer des amerikanischen Designers Todd Begg. Viele Custom-Modelle, wie Bodega oder Begatti, haben ein Midtech als Äquivalent, denn die Customs liegen ausnahmslos im vierstelligen Bereich. Das Kaiken von Todd Begg ist in diesem Sinn eine Ausnahme, es wurde von vornherein als Midtech konzipiert. Der Begriff „Midtech“ sorgt bei manchen Messerfans für ein pelziges Gefühl […]

Weiterlesen »

Olamic Cutlery Wayfarer 247

Olamic Cutlery - Wayfarer 247

Framelock Folder mit einem Rahmen aus Titan sind mittlerweile das beliebteste Grundprinzip eines Klappmessers. Kein Wunder also, dass nahezu jeder Hersteller Dutzende solcher Modelle im Programm hat. Andere Firmen sind auf Framelock Folder spezialisiert und beschränken sich auf wenige, gut durchkonstruierte Modelle. Nein, die Rede ist nicht von Strider oder Chris Reeve, die Rede ist von Olamic Cutlery. Das kleine […]

Weiterlesen »

Kleines Raubtier: Bestech Predator

Bestech Predator

Konkurrenz belebt das Geschäft. Die alte Kaufmannsregel gilt 2018 mehr denn je für die Messerszene. Waren früher große amerikanische Hersteller und deren Grossisten in Deutschland marktbeherrschend, sind in den letzten Jahren immer wieder Mitbewerber aufgetaucht, die das „Messer-Establishment“ ordentlich durchgerüttelt haben. Gewinner sind die Kunden, denn der Kampf um Marktanteile setzt neue und alte Anbieter gleichermaßen unter Druck. Mit Bestech […]

Weiterlesen »

Something Obscene Company: J-Cape Flipper

Something Obscene Company J-Cape 2.0

Etwas obszön. Damit ist nicht etwa ein Messer oder eine Werbekampagne mit reichlich nackter Haut gemeint, sondern eine neue Firma auf dem amerikanischen Messermarkt kokettiert mit diesem Begriff. Die Something Obscene Company kommt aus Oklahoma, USA und ist das Projekt von Felix Landon Archibeque. Der Messermacher betreibt die „etwas obszöne Firma“ im Alleingang und hat neben einer Reihe von Fixed […]

Weiterlesen »
1 2 3 4