Bestech Eskra Praxistest und Review

Bestech Eskra

Bisher stammte die Mehrzahl der Messermodelle von Bestech Knives aus der Feder des hauseigenen Designteams, doch in den letzten Monaten ging die Firma mehr und mehr Kooperationen mit bekannten Messer-Designern ein. Heidi Blacksmith ist eines der positiven Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit. In Kooperation mit dem polnischen Designer Grabarski Grzegorz, entstand nun das Bestech Eskra. Die Besonderheit: An diesem Messer […]

Weiterlesen »

MKM Arvenis – Test und Review

MKM Arvenis - Test und Review 1

Seit drei Jahren räumen italienische Hersteller auf der Blade Show reihenweise Auszeichnungen ab. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Der Zusammenschluss vieler Hersteller aus Maniago zum Konsortium MKM und die Verpflichtung namhafter international bekannter Designer haben wesentlich zum Erfolg beigetragen. Doch auch auf der Qualitätsseite bewegt sich etwas. Das Taschenmesser MKM Arvenis repräsentiert die Veränderungen durch das neue Konzept und […]

Weiterlesen »

Tuya Knife – Neu in Europa

Tuya Knife

Das neue Jahr beginnt, wie das alte geendet hat: neue Hersteller betreten die internationale Messerbühne und beleben den Markt mit Innovationen, frischen Ideen und anderen Philosophien. Mit TUYA Knife drängt eine weitere Marke aus China nach Europa und hat das Silvesterfeuerwerk als Startschuss gewählt. Die Ziele sind hochgesteckt, denn TUYA Knife möchte im hart umkämpften Marktsegment der hochwertigen Titan Framelock […]

Weiterlesen »

Shoal von Kizer Cutlery – ein Sebenza Konkurrent?

Kizer Cutlery Shoal

Manchmal trägt man Messer, die groß, laut, aber vielleicht eine Spur zu martialisch daherkommen. Dafür kombinieren sie uneingeschränkte Gebrauchsfähigkeit mit Spaß. Für den Büroalltag oder auf Stadtgängen greifen viele Messerfans lieber auf ein kleines, unauffälliges Messer zurück, das sich ungeachtet seiner Größe jeder Aufgabe stellt und bei man auf Gebrauchsfähigkeit und Spaß nicht verzichten muss. In diese Gruppe gehört das […]

Weiterlesen »

Bestech Starfighter – Überflieger oder Bruchlandung?

Bestech Starfighter

Stammlesern von Knife-Blog ist die Firma Bestech Knives längst ein Begriff. Vor einigen Monaten hat der chinesische Hersteller sein Debüt in Europa gegeben. Knife-Blog hatte die kleine Firma im Rahmen eines Reviews vorgestellt. Inzwischen hat sich viel getan, wobei die Palette von Innovation bis Preiskampf reicht. Zeit für eine weitere Klinge aus dem Reich der Mitte: Das Bestech Starfighter gehört […]

Weiterlesen »

Chris Reeve Umnumzaan – EDC seit einem Jahrzehnt

CRK Umnumzaan

Der Messermarkt ist ein dynamischer Geselle! Morgens scheint der Markt gesättigt, abends taucht scheinbar aus dem Nichts ein neuer Anbieter auf und stellt die gewohnten Hierarchien Kopf. Mitten in diesem Chaos steht ein Messermodell wie der sprichwörtliche Fels in der Brandung: das Umnumzaan von Chris Reeve. 2008 wurde das Umnumzaan als großer Bruder des Sebenza vorgestellt und seit zehn Jahren […]

Weiterlesen »

Knife-Blog Vergleichstest 2018 – Fünf Titan Framelock Folder

WE Knife Ferox, Wasabi, Rikeknives, Bestech Knives, Liong Mah

Der Knife-Blog Vergleichstest 2018. Fünf Titan Folder hilft, im Markt der Titan-Framelock Folder den Überblick zu behalten. Woche für Woche erscheinen Dutzende Messermodelle, dabei reicht die Spanne von uninspiriert über technisch zweitklassig bis zu absoluten Spitzenprodukten. Fünf Titan-Framelock Folder von WE Knife, Bestech Knives, Rikeknives und Liong Mah sollte sich jeder Messerfan genau ansehen und beinahe zufällig stoßen wir dabei […]

Weiterlesen »

Titan-Folder von Defcon Blade Works

Defcon Blade Works

Noch ein neuer Stern am Flipper-Himmel: Defcon Blade Works. Die Firma mit US-amerikanischen und taiwanischen Wurzeln bedient das hart umkämpfte Segment der Titan-Framelock Folder. Auf der IWA 2018 präsentierte Firmenchef Sam Sung die Modellpalette für 2018 und konnte sich über mangelnde Aufmerksamkeit nicht beklagen, denn neben gelungener Optik könnte die aggressive Preispolitik selbst chinesische Hersteller in Zugzwang bringen. Geht das […]

Weiterlesen »

Something Obscene Company: J-Cape Flipper

Something Obscene Company J-Cape 2.0

Etwas obszön. Damit ist nicht etwa ein Messer oder eine Werbekampagne mit reichlich nackter Haut gemeint, sondern eine neue Firma auf dem amerikanischen Messermarkt kokettiert mit diesem Begriff. Die Something Obscene Company kommt aus Oklahoma, USA und ist das Projekt von Felix Landon Archibeque. Der Messermacher betreibt die „etwas obszöne Firma“ im Alleingang und hat neben einer Reihe von Fixed […]

Weiterlesen »
1 2