Spyderco ARK, FB35PBK – Always Ready Knife

Salzwasser ist der Tod beinahe jeden Klingenstahls. Selbst korrosionsträge Stähle mit einem hohen Anteil an Chrom nehmen den Kontakt mit Salzwasser sehr schnell übel. Mit dem Spyderco ARK bietet der Hersteller aus Colorado eine brauchbare Alternative: Das kleine Neck Knife besitzt eine Klinge aus H1 und kann als Begleiter beim Schwimmen oder Fischen dienen. Entwickelt wurde es allerdings für die Einsatzkräfte am Persischen Golf.

Sieht man sich die Neuvorstellungen der letzten Monate an, scheinen kleine Messer voll im Trend zu liegen. Auch Spyderco macht da keine Ausnahme und präsentiert das „ARK“, das „Always Ready Knife“. Flapsig übersetzt wäre das ein „immer fertig Messer“ aber gemeint ist natürlich ein Messer, dass „allzeit bereit“ der Selbstverteidigung dient.

– Werbung –

Das kleine Fixed trägt die SKU „FB35PBK“ und ist 126mm lang. Im Spydie-Sang steht die Abkürzung SKU für „Stock keeping unit“ und dient als Artikelnummer. Das Spyderco „ARK“ besitzt eine zwei Millimeter dicke, leicht hohlgeschliffene 2.5 Zoll Klinge (64mm) und einen Griff aus FRN. Eine Scheide aus Spritzguss-Polymer nimmt den Mini auf und lässt sich mittels einer Kugelkette um den Hals tragen. Messer und Scheide wiegen zusammen gerade einmal 57 Gramm.

Spyderco Logo

Spyderco ARK – Datenblatt

Gesamtlänge: 12,6 cm
Klingenlänge: 6,5 cm
Gewicht: 26 g
Klingenmaterial: H1
Griffmaterial: FRN
Designer: John Shirley & Sam Owens

So weit, so gut. Ein ordentliches Neckie mit zweieinhalb Zoll Klinge und FRN Griff. Normalerweise wäre die Produktvorstellung an dieser Stelle beendet. Manchmal allerdings, ist die Geschichte hinter einem Messer interessanter als das Messer selbst und das Spyderco ARK hat durchaus Potential in dieser Richtung! Spyderco kündigt es offiziell mit den Worten an:

Although not widely publicized, an alarming number of U.S. personnel in Afghanistan were victims of sexual assault by foreign nationals and members of coalition forces. Many of these attacks took place in shower facilities, where soldiers were unarmed and often alone.“

Sinngemäß aber so wortgetreu wie möglich übersetzt sagt diese Ankündigung: „Obwohl es nicht offen publiziert wurde, war die Zahl der Mitglieder bei den U.S. Streitkräften in Afghanistan, die Opfer sexueller Gewalt durch Angehörige fremder Nationalitäten oder Mitglieder verbündeter Armeen wurden, alarmierend hoch. Viele dieser Angriffe erfolgten in Duschräumen, wo Soldaten häufig allein und unbewaffnet sind.

– Werbung –

Ein Neckie für die Dusche. Siedend heiß fällt mir ein, dass ich in den vergangenen Monaten mehrfach unbewaffnet geduscht habe. Plötzlich erscheint das Spyderco „ARK“ in ganz neuem Licht und der Einsatz von H1 als Klingenstahl ergibt nun auch einen Sinn. H1 ist der einzige Messerstahl, der auch bei ständigen Kontakt mit Salzwasser nicht korrodiert. Man muss das Spyderco „ARK“ also selbst beim Badespaß im persischen Golf nicht ablegen.

Spyderco ARK mit Kydex-Scheide
Spyderco ARK (Always Ready Knife) FB35PBK

Die Idee zur Entwicklung des „ARK“ stammt laut Spyderco von John Shirley, einem Afghanistan Veteranen. Da Shirley keine Erfahrung in der Entwicklung von Messern besitzt, wandte er sich an einen Freund. Gemeinsam mit Sam Owens entstanden erste Prototypen, die auch in Internet-Foren diskutiert wurden. Als Sal Glesser auf dieses Projekt aufmerksam wurde, bot er an das Messer bei Spyderco zu realisieren.
Zwar wird das „FB35PBK“ über die Suchfunktion auf der Spyderco Homepage noch nicht angezeigt, aber wer möchte, kann schon mal einen Blick riskieren:

Der oben aus der Pressemitteilung zitierte Text findet sich auf der Produktseite von Spyderco in einer etwas abgewandelten Form. Zum Preis von knapp 100 Dollar kann man das „Always Ready Knife“ erwerben und sich anschließend wieder beruhigt nach der Seife bücken…

Scherz beiseite! Tatsächlich ist das Spyderco ARK ein taugliches Neck-Knife. Der Klingenstahl H1 korrodiert auch bei dauerhaftem Kontakt mit Salzwasser nicht. Dafür muss man eine relativ geringe Härte der Klinge in Kauf nehmen, denn H1 lässt nur auf etwa 55 HRC härten. Im Alltag eines Neck Knife dürfte dies allerdings keine Rolle spielen.

– Werbung –

Links

Das deutschsprachige Magazin rund ums Thema Messer mit Reviews, 
Beiträgen zu Material und Technik, Recht & Gesetz, handgefertigten Messern und Firmenportraits.

© Copyright 2015-2019. Alle Rechte vorbehalten.

Knife-Blog.com

Die ganze Welt der Messer!

Bildnachweis: Sofern nicht anders angegeben, liegen die Rechte an allen Bildern und Grafiken beim Autor, sind freigegebenes Pressematerial eines Unternehmens oder sind gemeinfrei nach CC0 1.0 Universell (CC0 1.0). Nachdruck nur mit Genehmigung des Autors.