Urban Tactical? Der Name weckt Assoziationen nach Drogenkrieg, Straßenkampf oder einer Trainingsstunde für Spezialkräfte in der „Fighting City“. Ganz frei darf man den Namen mit „Kampfmesser für die Stadt“ übersetzen. Unweigerlich erwartet man ein wenig alltagstaugliches Messer mit martialischer oder bestenfalls „tacticooler“ Optik, aber die Überraschung folgt auf dem Fuß: Die Kydexscheide gibt ein braves Fixed mit klassischen Formen frei.

Inhalt und Übersicht

Das „Urban Tactical“ stammt aus der Messerschmiede TRC von Andrius Tricius in Litauen. Die kleine Firma hat bereits im Sommer 2016 im Knife-Blog Vergleichstest mit dem Modell K-1 aufhorchen lassen. Der Firmenname TRC ist eine marketingtaugliche Abkürzung des Nachnamens von Andrius Tricius. In seinem Betrieb stellt mittlerweile ein rundes Dutzend Mitarbeiter Fixed Blades her, deren Design sich hauptsächlich an Outdoor- oder Survival-Messern orientiert.

Klingenreich HintergrundKlingenreich MesserKlingenreich Text 1
Tools for Gents HintergrundTTools for Gents LogoTools for Gents Button
WE Knife 2019-09WE Knife Logo
Bestech Knives - HintergrundBestech Knives 01Bestech Knives KendoBestech Knives Logo
WTF BackgroundWTF Layer 2WTF Layer 1WTF Button
Joes Messershop 1200Joes Messershop Layer 1

Werbung

Das „Urban Tactical“ macht in dieser Hinsicht keine Ausnahme, man kann von einem typischen TRC Design mit den bewährten Anleihen bei Survival-Messern sprechen.

Den Unterschied machen weniger Form oder Design als vielmehr die Klingenlänge: Exakt neun Zentimeter misst die Klinge von der Spitze bis zur Vorderkante des Griffs.

Das Messer ist also anno 2019 nicht nur §42a WaffG konform, es unterschreitet die erlaubte Klingenlänge von 12 Zentimetern sogar deutlich. Erscheinung und Modellbezeichnung des Messers wollen nicht so recht zueinander passen. Ein Einsatzmesser mit 90 Millimeter Klinge wäre ein klassisches Backup-Messer – selbst in der Stadt… Nicht nur bei der Optik, auch bei der Ausstattung verzichtet TRC auf viele typische Merkmale taktischer Messer, was sich am Fehlen einer Swedge und eines Glasbrechers zeigt.

TRC Urban Tactical
Das TRC Urban Tactical entpuppt sich als handliches Fixed Blade

TRC Urban Tactical

Länge ist nicht alles… Viele Messerfreunde schätzen Fixed mit Klingenlängen, die eher für einen Folder typisch sind. Ein kleines, stabiles und daher in allen Lebenslagen zuverlässiges Messer ist nicht nur praktisch, es lässt sich zudem unauffällig am Gürtel tragen oder findet in jedem Rucksack Platz. Im Gegensatz zu seinem Namen ist der optische Auftritt des „Urban Tactical“ ausgesprochen sozial verträglich, sodass es sich durchaus als täglicher Begleiter nicht nur in der Stadt empfiehlt.

Bei der Grifflänge hat Andrius Tricius nicht gespart. Gut 11 Zentimeter misst der Griff und bietet auch größeren Männerhänden ausreichend Platz. Das Messer in „Full Tang“ Bauweise besitzt zwei G-10 Griffschalen, die mit den charakteristischen 3-Loch-Schrauben befestigt sind. Der Griff ist 12 Millimeter breit, seine Höhe beträgt im Bereich des Zeigefingers 23 und im Bereich des Ringfingers 26 Millimeter.

Maße und Daten

TRC Urban Tactical
MessertypFixed Blade, Full Tang
Klingenlänge90 mm
Klingenstärke 3,6 mm
Klingenform mod. Drop Point
Klingenhöhe 28 mm
Klingenstahl Elmax
Länge gesamt 208 mm
Griffmaterial G-10
Scheide / Pouch Kydex
Gewicht 170 Gramm

Obwohl der Griff auf den ersten Blick etwas kantig wirkt, schmiegt er sich angenehm in die Hand. Auch den der Griff nicht besonders aufwendig gestaltet ist, zeigt er keine Mängel in Sachen Ergonomie oder Praxistauglichkeit. Die mit breiten Fasen versehenen Kanten wirken Druckstellen entgegen. Auch im Reverse-Grip liegt das taktische Stadtmesser gut in der Hand.

TRC Urban Tactical – Klingenstahl

Als Klingenstahl kommt der pulvermetallurgische Stahl Elmax zum Einsatz, der bei TRC eisgehärtet wird und auf 59-60 Rockwell eingestellt ist. Elmax gehört zur Klingenstahloberklasse und verfügt über gute Allroundeigenschaften. Die Metallbearbeitung ist ohne Mängel. Kanten, Fasen und Jimping sind in allen Details perfekt.

Der Klingenrücken besitzt, unüblich für ein taktisches Messer, keine Swedge („falsche Schneide“). Die Klinge besitzt eine Stärke von 3,6 Millimeter, die vom Griffansatz bis kurz vor die Spitze gleich bleibt. Erst etwa 16 Millimeter vor der Klingenspitze verjüngt sich die Klinge, wodurch die kurze Klinge zusätzlich an Stabilität gewinnt.

Eine Gratlinie setzt im oberen Bereich der Klinge an, wo die Verjüngung zu Spitze hin beginnt.

Das Klingenblatt ist in Querrichtung fein gebürstet, der Teil oberhalb der Gratlinie ist in Längsrichtung fein gebürstet.

Dadurch ergibt sich ein „Two-Tone“ Finish, was die Optik des Urban Tactical aufwertet.

TUYA Knife HintergrundTUYA Knife Messer
DMG HintergrundDMG SchmiedestahlDMG Text 1DMG Text 2
Wolfgangs - Hintergrund
Schanz Shop BackgroundSchanz Layer 1Schanz Shop Layer 2Schanz Layer 3
Wolfster BackgroundWolfster Layer 1Wolfster Layer 2

Messer, Tools, Zubehör und mehr...

Werbung

Optisch hat Andrius Tricius mit dem Urban Tactical ein ansprechendes Messer entworfen, das auf jede Art von Schnörkel und Zierrat verzichtet und eine schlichte Eleganz ausstrahlt. Handlage und Ergonomie sind besser, als der kantig wirkende Griff anfänglich suggeriert.

Material und Verarbeitung

Die Kydexscheiden von TRC gehören zum Besten, was man im Bereich Serienmesser finden kann und in diesem Punkt macht das Urban Tactical keine Ausnahme. Der Messergriff taucht tief in die Scheide ein (30 mm), wodurch das Messer bombenfest und spielfrei gehalten wird. Die Kraft zum Einstecken und Ziehen ist trotzdem gering, das Messer rastet mit einem vernehmlichen Klick ein. Die Kydexscheide ist präzise gearbeitet und hält das Messer auch dann sicher, wenn es mit dem Griff nach unten getragen wird.

Die Verarbeitungsqualität des Messers ist tadellos. Die Metallarbeit ist sauber und sehr präzise ausgeführt. Die G-10 Griffschalen weisen an allen Kanten eine gleichmäßige Fase auf, die Oberflächen der Griffschalen sind fein strukturiert und deutlich rutschhemmend. Der Klingenschliff ist symmetrisch und entlang der gesamten Schneide winkelstabil. Die Klinge ist sehr scharf (8/10) , ohne dass die Möglichkeiten des Elmax voll ausgereizt wurden. Die Klingenspitze ist perfekt ausgeschliffen.

TRC Urban Tactical – Fazit

Mit einem Preis von 245 Euro im deutschen Internethandel (siehe unter Links) ist das TRC Urban Tactical zwar kein Schnäppchen aber gemessen an Material und Qualität auch nicht überteuert. Der Messerfan erhält ein sehr gut verarbeitetes Messer mit einer bemerkenswert guten Kydexscheide zu einem akzeptablen Preis. An der Scheide ist bereits ab Werk ein hochwertiges Tek-Lok montiert, sodass das Messer direkt aus der Verpackung an den Gürtel wechseln kann.

Klingen- und Griffform machen das Urban Tactical zu einem Allrounder mit weitem Einsatzgebiet. Es besitzt gute EDC-Qualitäten und ist mit seiner stabilen Klinge auch härteren Beanspruchungen gewachsen.

Das Urban Tactical von TRC kann eine gute Ergänzung zu einem Folder sein, wenn man nur ein kleines Fixed Blade benötigt, das zudem auch unauffällig getragen werden kann. Somit taugt das Urban Tactical durch seine Größe tatsächlich für einen Stadtgang oder kleine Wanderungen, als EDC für leichte Aufgaben oder als Backup-Messer. Ein echtes „tactical Fixed“, mit sieben Zoll Klinge, kann das kleine Urban Tactical natürlich nicht ersetzen.


BKT Desert
BKT Marshland
BKT Snow
BKT Woodland

Werbung

Links und Bewertung

Urban Tactical von TRC - Begleiter oder Fighter?
Design / Ergonomie
Material / Verarbeitung
Survival-Faktor
Klingenstahl / Schliff
Ausstattung / Zubehör
Preis-Leistungs-Verhältnis
4.2Knife-Blog Wertung