Estland ist der Nördlichste der drei baltischen Staaten und grenzt an Lettland, Russland und die Ostsee. Seit 2004 ist das kleine Land Mitglied der EU und seit 2011 in der Eurozone. In den letzten fünfzehn Jahren hat Estland einen bemerkenswerten Wandel von einer ehemaligen Sowjetrepublik zu einem modernen, westlich geprägten Staat vollzogen. Als Urlaubsland gewinnt Estland von Jahr zu Jahr an Bedeutung. Estland schlägt Deutschland nicht nur regelmäßig bei der PISA-Studie, auch am Waffenrecht für Messer in Estland könnte sich Deutschland ein Beispiel nehmen.

Inhalt und Übersicht

Wer nach Estland reist und als Angler, Wanderer oder Outdoor-Sportler ein Messer mitführt, sollte das Waffengesetz für Messer in Estland kennen. Da die waffenrechtlichen Bestimmungen in jedem europäischen Land unterschiedlich sind, lässt sich kein Wissen vom Heimatland auf das Reiseland übertragen. Das Wissen um gesetzliche Regelungen, Einfuhrbestimmungen und die Praxis im Land hilft, Ärger mit den Behörden zu vermeiden. Schließlich soll die schönste Zeit des Jahres nicht zum längsten Albtraum des Jahres werden…

Klingenreich HintergrundKlingenreich MesserKlingenreich Text 1
Tools for Gents HintergrundTTools for Gents LogoTools for Gents Button
WE Knife 2019-09WE Knife Logo
Bestech Knives - HintergrundBestech Knives 01Bestech Knives KendoBestech Knives Logo
WTF BackgroundWTF Layer 2WTF Layer 1WTF Button
Joes Messershop 1200Joes Messershop Layer 1

Werbung

Estland ist für viele Deutsche, Österreicher und Franzosen nach wie vor ein unbeschriebenes Blatt.

Traditionell unterhält das Land aufgrund seiner geografischen Lage eher Beziehungen zu Finnland, Schweden und Russland als zu den Staaten in Westeuropa.

Dennoch nimmt die Bedeutung des Landes als Reiseziel kontinuierlich zu.

Nach einer Volksabstimmung erklärte der Oberste Rat Estlands im August 1991 die volle Unabhängigkeit von der Sowjetunion. Estland wurde zu einer Republik und begann unverzüglich mit dem Aufbau einer parlamentarischen Demokratie. Das Staatswesen wurde völlig neu aufgebaut und modern konzipiert. Bildung und Bürgerrechte sind wichtige Eckpfeiler der Politik in Estland und das Land vollzog in wenigen Jahren eine umfassende Digitalisierung, von der man in Deutschland noch nicht einmal zu träumen wagt.

Das Justizwesen wurde überarbeitet und in diesem Zusammenhang wurden neue Regeln für Besitz und Führen von Messern in das Waffengesetz von Estland eingearbeitet. Das Waffenrecht für Messer in Estland wurde Anfang 2015 in Kraft gesetzt und liegt in englischer Sprache vor. Damit ist Estland innerhalb der EU beinahe ein Sonderfall, denn viele Länder verzichten auf Übersetzungen und veröffentlichen Gesetzestexte ausschließlich in ihrer Landessprache.

Englisch ist in Estland zur wichtigsten Fremdsprache geworden und Reisende können sich beinahe überall mit Englisch verständlich machen. Kinder in Estland lernen bereits ab dem Kindergartenalter Englisch als erste Fremdsprache. Kein Wunder also, dass das kleine baltische Land uns in Sachen Bildung längst abgehängt hat.

Waffenrecht für Messer in Estland

Das Waffengesetz in Estland ist ähnlich umfangreich wie das deutsche Waffenrecht, aber wesentlich klarer formuliert und durch eine übersichtliche Struktur auch erheblich leichter zu verstehen. Fast alle Bestimmungen drehen sich um Feuerwaffen; Messer werden nur an wenigen Stellen erwähnt und die Regeln sind unmissverständlich formuliert. Von den Esten könnte der deutsche Gesetzgeber eine Menge lernen!

In kurzen Worten: Fast alle Messertypen und Bauformen dürften in Estland geführt werden, es gibt nur wenige Verbote.

Messer in Estland: Dolch mit Fingerschutz

Alle Messer mit einem die Hand oder einzelne Finger umschließenden Griff sind in Estland verboten.

In Estland mit Import- und Führverbot belegte Messer

  • Messer mit einem automatischen oder halbautomatischen Öffnungsmechanismus, Klingenverriegelung und einer Klingenlänge über 8,5 Zentimeter,
  • Messer mit einem automatischen oder halbautomatischen Öffnungsmechanismus, Klingenverriegelung und einer doppelseitig geschliffenen Klinge,
  • Messer, bei denen ein oder mehrerer Finger von einem Ring oder Bügel umschlossen werden (Karambit, Knuckle Knives),
  • Gegenstände, die eine verdeckte Klinge oder einen verdeckten Sporn enthalten. Dazu gehören Gürtelschnallenmesser, Stockdegen, Dog Tags, Scheckkartenmesser und alle ähnlichen Gegenstände,
  • Bajonette.

Die Mehrzahl aller Bauformen von Taschenmessern und Fixed Blades unterliegt keinen Einschränkungen.

TUYA Knife HintergrundTUYA Knife Messer
DMG HintergrundDMG SchmiedestahlDMG Text 1DMG Text 2
Wolfgangs - Hintergrund
Schanz Shop BackgroundSchanz Layer 1Schanz Shop Layer 2Schanz Layer 3
Wolfster BackgroundWolfster Layer 1Wolfster Layer 2

Messer, Tools, Zubehör und mehr...

Werbung

Erlaubte Messer und Werkzeuge in Estland

  • Alle Messer die üblicherweise in Küche oder Haushalt verwendet werden,
  • Äxte und Tomahawks,
  • Einhandmesser,
  • Balisong,
  • Flipper,
  • Voll- und Halbautomaten mit Klingenlängen unter 8,5 Zentimeter,
  • Jagdmesser,
  • Outdoor- und Survival-Messer,
  • Neck Knives,
  • Slip-Joints und klassische Taschenmesser.

Beschränkungen für die Klingenlänge gibt es bei Messern mit feststehender Klinge nicht. Obwohl nicht ausdrücklich verboten, sollte man von der Mitnahme von Dolchen und aggressiv gestylten „Zombie-Messern“ absehen.

In Estland benötigt man für Erwerb oder Führen von Reizgassprühgeräten eine behördliche Erlaubnis. Genehmigt werden nur RSG, die CS CC oder Pfeffer Spray (Capsaicin) beruhen. Die Wirkstoffkonzentration darf 5 Prozent nicht überschreiten.

Das Waffenrecht Messer in Estland gewährt Outdoor-Sportlern viele Freiheiten
Das Waffenrecht Messer in Estland gewährt Outdoor-Sportlern viele Freiheiten

Hinweise für den Urlaub in Estland

Es gibt keine Zollvorschriften, die das Waffenrecht für Messer in Estland verschärfen, also weder Einfuhr- noch Handelsbeschränkungen für erlaubte Messer.

Vorsicht bei der Mitnahme von Messern mit Griffschalen oder Applikationen aus Elfenbein. Estland hat das Washingtoner Artenschutzabkommen unterzeichnet. Die Einfuhr von bestimmten Wildtier- und Wildpflanzenarten sowie von daraus gewonnenen Produkten ist daher verboten und strafbar.

Estland ist Mitglied der EU, es herrscht also freier Warenverkehr. Zahlungsmittel ist der Euro.

Grundsätzlich ist es für Jäger und Sportschützen möglich, legal besessene Schusswaffen nach Estland einzuführen. Der Europäisches Feuerwaffenpass ist obligatorisch. Sicherheitshalber sollte man vor der Einreise ein Konsulat oder die Botschaft Estlands konsultieren, um die aktuellen Anforderungen zu erfragen. Vor der Einreise ist eine Importgenehmigung zu beantragen. Eine Übersicht der Bestimmungen sowie der maximal erlaubten Munitionsmengen befindet sich unter „Links“.

Die Strafen für fahren unter Alkoholeinfluss oder Drogenbesitz sind deutlich höher als in Deutschland. Ebenso ist es verboten, ein Kraftfahrzeug zu führen, wenn man die erforderlichen Dokumente (EU-Führerschein oder internationaler Führerschein sowie den Fahrzeugschein) nicht mitführt.

Bei der Mitnahme von Hunden oder Katzen gelten die Regelungen der Europäischen Union. Heimtiere müssen einen Chip tragen; der EU-Heimtierausweis ist mitzuführen. Die Erstschutzimpfung gegen Tollwut muss mindestens 21 Tage vor der Einreise erfolgt sein und die letzte Tollwutimpfung darf nicht mehr als zwölf Monate zurückliegen.


BKT Desert
BKT Marshland
BKT Snow
BKT Woodland

Werbung

Links

Die Informationen in diesem Artikel beruhen auf gründlicher Recherche und den angegebenen Quellen, geben aber Meinung und Verständnis eines juristischen Laien wieder und sind daher unverbindlich!