Dejoo - Individualisierbare Taschenmesser

Deejo – Taschenmesser mit Tattoo

Die Individualisierung von Messern durch persönliche Gravuren oder einmalige Gestaltung ist ein Trend, der bereits seit einiger Zeit in der Messerszene seine Erfolgsgeschichte schreibt. Schön früh ist die französische Firma Deejo auf diesen Zug aufgesprungen und ermöglicht Kunden, ihre Messer mit individuellen Grafiken und einem zusätzlichen Schriftzug zu versehen. Deejo verfolgt ein einzigartiges Konzept, besitzt einen unverkennbaren Stil und Kunden nehmen das Angebot gerne an, ihre Persönlichkeit, ihre Hobbys oder ihre Vorlieben durch ein Tattoo auf der Klinge des Messers zu unterstreichen. Bei Deejo verschwimmt die Grenze zwischen Taschenmesser und Lifestyle-Objekt.

Inhalt und Übersicht

Vergleichbar dem Tattoo auf der Haut waren auch Messer schon immer Ausdruck von Status, Neigungen und Lifestyle ihrer Besitzer. Nichts hat sich bis heute daran geändert. Preis, Design, Individualität, Alltagstauglichkeit – diese vier Eckpunkte werden bei jedem Messerkauf berücksichtigt. Deejo hebt die Punkte Design und Individualität heraus, berechnet bezahlbare Preise und hat damit im großen Angebot der Messerszene eine bis dato unbeachtete Nische besetzt.

Das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass Taschenmesser von Deejo nicht über den Stellenwert eines reinen Schaustücks hinauskommen oder gar als Gimmick anzusehen sind, immerhin steht eine Klinge respektabler Länge einschließlich Verriegelungsmechanik zur Verfügung.

Die Wurzeln von Deejo gehen auf die frühen 2000er-Jahre zurück und liegen im Leichtbau von Messern für Outdoor-Equipment. Der Urvater der heutigen Messer waren schmucklose Klappmesser für Radfahrer, Wanderer und alle Leute, die das Gewicht ihres Gepäcks möglich gering halten müssen. Der Vorläufer heutiger Modelle, bei dem es noch keine Tattoos gab, errang 2010 auf der Messe in Friedrichshafen den „Outdoor Industrie Award“.

Heinr. Böker Baumwerk GmbH - 2022
Messer MaXXMesser MaXX
Klingenreich - Battle MerchantKlingenreich - Battle Merchant
Altonaer SilberwerkstattAltonaer Silberwerkstatt
Joe's MessershopJoe's Messershop

Werbung

Spannend ist das Deejo Taschenmesser auch aus einem anderen Grund: Die Firma spricht einen Käuferkreis weit über die Messerszene hinaus an. Also Menschen, die bisher kein Taschenmesser besaßen und früher nie auf die Idee gekommen wären, sich ein Messer für den Alltagsgebrauch in die Tasche zu stecken. Das Taschenmesser als Schaustück wird ein Teil des Lifestyle. Das mit eigener Hand designte Messer wird gern im Familien-, Freundes- und Kollegenkreis präsentiert, was neben Werbung für Deejo zu einem wünschenswerten Nebeneffekt führt: Das Tragen von Messern wird selbstverständlicher, in gewisser Weise sogar schick.

Die kleinen Messer aus Frankreich mit ihren tätowierten Klingen sind tatsächlich in der Lage, die Akzeptanz von Taschenmessern und die Selbstverständlichkeit ein Messer zu führen in der Gesellschaft zu verbessern. Davon profitiert am Ende jeder Messerfan, auch wenn er Schneidwerkzeuge anderer Hersteller bevorzugt.

Deejo – Lifestyle mit Klinge und Schneide

Streicht man den Aspekt Lifestyle aus den Betrachtungen, bietet sich für ausgewiesene Messerfans ein Deejo als Zweit- oder Drittmesser neben einem obligatorischen Fixed Blade und einem soliden Folder an. Beim Öffnen von Briefen und Paketen oder bei einer kleinen Zwischenmahlzeit macht das Deejo Messer eine bessere Figur als ausgewachsene Survival-Messer oder gar Medfords berühmt-berüchtigter Tortenheber.

Deejo Taschenmesser mit Carbon und "Terra Incognita" Tattoo
Deejo Messer mit dem Motiv „Terra incognita“

Doch die Daseinsberechtigung eines Deejo-Messers ist eindeutig der Lifestyle Aspekt. Die Klingen lassen sich mit einer großen Auswahl an grafischen Motiven verzieren. Deejo spricht statt von Grafiken lieber von Tattoos und die sehen samt und sonders besser aus als das Arschgeweih am Steiß manch werter Gattin.

Die Auswahl an vorgefertigten Motiven ist so umfangreich, dass nahezu für jeden Geschmack ein passendes Tattoo zur Verfügung steht. Ganz gezielt setzt Deejo auf eine Verbindung des Motivs zu Interessen oder Hobbys des Kunden. Motive für Biker sind ebenso vorhanden wie für Jäger, Reiter, Musiker oder Angler. Abgerundet wird das Angebot von Elementen und Symboliken, die in die Haut gestochenen Tattoos ähneln.

Rund einen Monat benötigt Deejo nach eigenen Angaben, um ein neues Tattoo zu entwickeln und jedes Jahr kommt eine Handvoll weiterer Motive dazu. Zwei Mitarbeiter sind permanent mit Entwurf und Gestaltungsdetails der Tattoos beschäftigt. Die Neuentwürfe werden so lange graviert, diskutiert, verändert und wieder graviert, bis alle Beteiligten zufrieden sind.

Deejo Taschenmesser, verschiedene Motive

Neben Löwe, Leuchtturm oder einem heulenden Wolf stehen mehrere Dutzend figurative oder abstrakte Motive zur Auswahl. Breiten Raum nehmen Tribal-ähnliche Designs ein, deren Stil von Mittelamerika bis nach Ozeanien reicht.

Wer sich für kein vorgefertigtes Tattoo begeistern kann und eine individuelle Gestaltung bevorzugt, kann die Klinge seines Messers selbst gravieren. Deejo bietet ein „Engraving-Kit“ mit Messer, einer einfachen Graviermaschine, drei Dekor-Elementen aus Holz, einer Auswahl an Sticheln und ein paar Metallplättchen zum Üben an. Ohne künstlerisches und etwas handwerkliches Talent geht allerdings nichts und daher werden wohl viele Kunden lieber auf die vorgefertigten Motive zurückgreifen.

Ist ein Deejo ein richtiges Messer?

Aus waffenrechtlicher Sicht zählt das Taschenmesser von Deejo zu den Zweihandmessern mit Klingenverriegelung. Es unterliegt demnach nicht dem Führverbot (s. Taschenmesser 2022 – Was ist erlaubt, was ist verboten). Beim geschlossenen Messer wirkt das Ende des Klingenrückens wie der Trigger eines Frontflippers, doch das ist eine optische Täuschung. Einhändiges Öffnen des Messers ist bei korrekt justierter Achsschraube selbst mit Pianistenfingern unmöglich.

Mancher Messerfan mag einwenden, dass Taschenmesser von Deejo nicht als EDC taugen und daher keine Existenzberechtigung besäßen. Das muss man ein wenig aufdröseln. Ja, vollwertige EDC (Alltagsmesser für alle Anwendungsbereiche) können und wollen die Taschenmesser von Deejo nicht sein. Der Fokus liegt auf Leichtbauweise mit minimalistischem Design und nicht auf Unzerstörbarkeit beim Aufhebeln von Kellertüren. Das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass die Messer mit Alltagsaufgaben grundsätzlich überfordert sind.

Zudem ist kein Geheimnis, dass die überwiegende Mehrzahl der Taschenmesser von ihren Besitzern nicht annähernd bis an die Grenze ihrer Belastbarkeit gefordert werden. Für viele Messerbesitzer zählt eher die theoretisch mögliche Leistung eines Messers als die reale Belastung im Alltag. Heißt auf gut Deutsch: 95 plus X Prozent aller in Hand- und Hosentaschen getragenen Messer sind im Hinblick auf ihre Nutzung massiv überbaut.

Der zweite Punkt ist, dass Taschenmesser auf höchst unterschiedliche Weise und bei völlig verschiedenen Anlässen genutzt werden. Die Kunst ist also nicht, ein Taschenmesser als Eier legende Wollmilchsau für alle Gelegenheiten und Aufgaben zu besitzen, sondern eine große Auswahl unterschiedlicher Messer zu besitzen und sich jeweils die passende Auswahl in die Tasche zu stecken. An dieser Stelle kommt Deejo ins Spiel.

Aufbau, Materialien, Technik

Der Aufbau des Taschenmessers von Deejo ist denkbar einfach. Ein Stahlrahmen, dessen unterer Bügel als Klingenarretierung fungiert, eine Klinge, ein Taschenclip und ein Dekor-Element – fertig ist das Messer. Das Dekor-Element, Griffschale kann man nicht sagen, verbreitert einerseits den Griff und dient andererseits als Abdeckung für die eingeklappte Klinge.

Dieses Dekor-Element ist neben den Tattoos auf der Klinge die zweite Möglichkeit der Individualisierung. Es kann aus Carbon, Ebenholz, Korallenholz oder einer Vielzahl anderer Holzarten von Olive bis Wacholder bestehen. Wer es einen Tick exklusiver mag, kann ein vergoldetes Dekor-Element wählen.

Vergoldet heißt nicht goldfarben, sondern mit echtem Gold überzogen. Als Trägermaterial für goldfarbene Dekor-Elemente dient Zamak, eine Legierung, die hauptsächlich aus Zink besteht und die als Legierungsmetalle Aluminium, Kupfer und einen geringen Anteil Magnesium enthält. Neben 24 Karat Gelbgold steht für die Beschichtung des Dekor-Elements auch mit Roségold (16 Karat) oder Palladium (Optik: Weißgold) zur Auswahl. Wer aufs Bling-Bling komplett verzichten möchte, kann sich für einen „naked“ Griff entscheiden, der das Messer noch reduzierter erscheinen lässt.

Die Klingenform des Deejo bewegt sich irgendwo zwischen Spear Point und Drop Point. Mit einer Länge von 95 Millimetern besitzt sie für ein Taschenmesser stattliche Maße.

Noch beeindruckender ist das Gewicht des Messers, das mit gerade einmal 37 Gramm sogar in der Brusttasche eines Hemdes wie ein Kugelschreiber getragen werden kann.

Positiv anzumerken sind der gleichmäßige und sauber ausgeführte Anschliff sowie die hohe Schärfe der Klinge.

Jürgen Schanz OnlineshopJürgen Schanz Onlineshop
Messer & Co - Lieber gleich ein Wanger!Messer & Co - Lieber gleich ein Wanger!
Deutsches Messermacher GildeDeutsches Messermacher Gilde
Messerworld BerlinMesserworld Berlin
Writing Turning Flipping ShopWriting Turning Flipping ShopWriting Turning Flipping Shop

Werbung

Der Klingenstahl mit der AFNOR-Kennung Z40C13 kommt vom französischen Hersteller Aubert&Duval und ist ein rostträger Chromstahl. Als enger Verwandter von AISI 420 gehört der Stahl noch zur Mittelklasse. Z40C13 zeichnet sich durch gute Rostträgheit und ordentliche Schnitthaltigkeit aus und ist für die Bearbeitung von Lebensmitteln zugelassen. An die Leistungsdaten bei Härte und Schnitthaltigkeit, wie sie moderne, pulvermetallurgische Messerstähle bieten, kommt Z40C13 nicht heran. Bei einem Messer, das nur gelegentlich und nur für leichte Schneidearbeiten eingesetzt wird, kann man jedoch mit diesem Stahl gut leben. Ein Punktabzug ist dennoch unvermeidlich.

Die Klingenverriegelung ist eine Variante des Liner Lock in einer offenen Rahmenkonstruktion. Das Ver- und Entriegeln der Klinge funktioniert problemlos und auch am Klingengang gibt es – trotz der minimalistischen Konstruktion – nichts zu bemängeln. An der Rückseite des Rahmens ist ein Taschenclip in Bügelform angebracht, der breit und lang genug ist, um das Deejo stets sicher an seinem Platz zu halten.

Die Qualität der Tattoos und Schriften lässt keine Wünsche offen. Technisch hat die französische Firma den Herstellungsprozess im Griff. In natura sehen die Klingen exakt so aus, wie sie im Online-Konfigurator erscheinen. Apropos Online-Konfigurator, der hat es in sich!

Deejo Online-Konfigurator

Auch wer keinen Kauf eines Deejo-Messers in Betracht zieht, sollte dem Online-Konfigurator der Firma einen Besuch abstatten. Dort kann man nicht nur das Material für sein Wunschmesser auswählen, sondern auch durch eine lange Liste vorgefertigter Tattoos scrollen. Hat man Material und Tattoo ausgewählt, zeigt der Konfigurator das Messer in Originalgröße an.

Die Bedienung des Konfigurators ist selbsterklärend, eine kleine Anleitung zum Zoomen und für die 360° Grad Ansicht erscheint bei Aufruf der Seite. Sowie man ein Material für das Dekor-Element oder ein Tattoo ausgewählt oder geändert hat, aktualisiert der Konfigurator die 3-D-Animation. Der Konfigurator verarbeitet Änderungen flott und zuverlässig, so wird die Gestaltung nicht zur Nervenprobe. Der Deejo-Konfigurator funktioniert nicht nur perfekt, er macht Spaß und besitzt einen nicht zu verachtenden Spielfaktor.

Erstaunlich war die Lieferzeit für ein von Knife-Blog bestelltes Testmesser. Gerade einmal 48 Stunden lagen zwischen dem Klick auf den Bestell-Button und der Lieferung. Gefertigt und graviert werden die Messer in Torcy, etwa 30 Kilometer östlich von Paris. Der kostenfreie Versand erfolgt per DHL Express.

Edelversion mit Klinge aus Damaststeel

Es gibt eine Handvoll Sondermodelle des Deejo mit Klingen aus rostträgem Damaststeel DS93X, die im Konfigurator nicht auftauchen. Es sind Kleinserien, die hauptsächlich im Internetshop der Firma und über den Handel angeboten werden. Zurzeit befinden sich Deejo-Messer mit Klingen aus Damaststeel mit Dekor-Elementen aus Holz (Amourette) oder Palladiumbeschichtung auf der Website des Herstellers.

Deejo Damast

Deejo mit Damasteel-Klinge: Schön, selten und teurer als es aussieht.

Die Musterung des schwedischen „Rose“ Damast ist wunderschön, die Klingen sind eine Augenweide. Nicht nur optisch, auch preislich steppt bei den Sondermodellen der Bär, denn Deejo verlangt für seine Messer mit einer Klinge aus Damaststeel satte 399,- Euro. Im Gegensatz zum Standardmodell werden die Klingen in Handarbeit gefertigt, aber der Preis dürfte für viele Messerfans im Schmerzbereich liegen. Deejo Messer mit Klingen aus Damasteel sind Luxusartikel wie Krokodilhemden oder die vierstellige Handtasche einer Shopping-Queen.

Für Fans mit dem nötigen Kleingeld produziert Deejo von Zeit zu Zeit sogar Varianten des Taschenmessers mit Framelock, bei denen nicht nur Klinge, sondern auch der Rahmen aus Damast gefertigt wird. Diese Messer sind allerdings noch exklusiver, noch seltener und – was inzwischen niemand mehr erstaunen wird – noch teurer!

Deejo Taschenmesser im Alltag

Ist das Messer von Deejo nun ein echtes Taschenmesser oder – wie eingangs angeschnitten – eher ein Lifestyle-Artikel? Tatsächlich ist es beides. Für viele Alltagsaufgaben eignet sich das Messer und für Menschen, die keine vertiefte Affinität zu Taschenmessern besitzen, reichen seine Fähigkeit allemal. Die echten Messerfans haben ohnehin immer mehrere Schneidwerkzeuge in Reichweite, da kann das Deejo eine schöne Ergänzung sein.

Dejoo Taschenmesser mit Damastrahmen und Damastklinge
Luxus für Messerfans: Komplett aus Damast gefertigtes Deejo mit Framelock

Eine interessante Erfahrung am Rande. Zeit man einem „Nicht-Messer-Fan“ ein edles Reeve, Strider oder Liong Mah, wird das Messer meist kommentarlos nur aus der Entfernung beäugt. Präsentiert man ein Deejo mit Tattoo, lautet die Antwort: „Zeig mal“. An dieser Stelle schließt sich der Kreis zum Lifestyle-Produkt.

Die Tattoos sind haltbar, aber nicht unzerstörbar. Die Qualität ist mit einer guten Klingenbeschichtung vergleichbar, letztlich ist das Tattoo nichts anderes als eine gravierte Klingenbeschichtung. Angst vor Benutzung des Messers ist dennoch unangebracht. Solange man der Klinge keine Gewalt antut, leidet die Oberfläche nicht.

Das Nachschärfen der Deejo-Klinge ist problemlos mit Standardausrüstung möglich. Wer mit seiner Shopping-Queen eine Tour durch Paris unternimmt, kann zwischen Seine und Place de la République (6 rue des Filles du Calvaire im Stadtteil Marais) den Flagship Store „L’Atelier Deejo“ aufsuchen und sein(e) Messer dort kostenlos schleifen lassen. Einen Schleifservice bietet die Firma nicht an, dafür bietet Deejo eine lebenslange Garantie auf Material und Verarbeitung.

Preise und Fazit

Ein großes Deejo Taschenmesser mit 95 mm Klinge kostet je nach Griffmaterial mit schwarzer, grauer oder polierter Klinge einschließlich Tattoo zwischen 69,- und 99,- Euro. Wer einen individuellen Schriftzug auf dem Griff wünscht, muss noch einen Zehner drauflegen. Ab 105,- Euro ist der Versand per DHL Express kostenlos.

Die kleinere und 10 Gramm leichtere Version des Messers spart nur zehn Euro, die meisten Messerfans werden sich für die größere Variante entscheiden und treffen damit die richtige Entscheidung.

Die Deejo Messer sind eine brauchbare und vorzeigbare Ergänzung zum EDC und besitzen mit ihrem coolen Style einen hohen Swag-Faktor. Arm wird man durch die Anschaffung nicht und auch als Geschenk machen Deejo Messer eine gute Figur.

Bachmann Kunststoffe - Elforyn JumaBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma HolzBachmann Kunststoffe - Detail 3Bachmann Kunststoffe - Elforyn Juma SnakeskinBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma Elfenbein
Deejo – Taschenmesser mit Tattoo 1TUYA Knife
Bestech Knives Ornetta

Werbung

Deejo Taschenmesser (37 g)
In einem Satz:
Ein Leichtgewicht mit hohem Swag-Faktor, das außer zum Vorzeigen auch zum Schneiden taugt.
Klingenstahl
Anschliff
Design, Praxistauglichkeit, Sicherheit
Material- und Verarbeitungsqualität
Ergonomie und Justage
Preis-Leistungs-Verhältnis
4.2
Knife-Blog Wertung