Messer für Kinder – Test und Review

Viele Messerfans haben ihr erstes Messer vom Vater, vom Großvater oder von einem Onkel bekommen. Ein prägender Moment! Fast jeder kann sich heute noch genau an die Situation und das Messer erinnern. Vor gut zwei Jahren begann das Team von Klingenreich, sich Gedanken um ein praktisches und sicheres Messer für Kinder zu machen. Ein Messer für die ersten Schneidversuche der Kids und zum Schnitzen, da lag der Name „Schnitzel“ für das Messer für Kinder auf der Hand.

Inhalt und Übersicht

Ein Messer für Kinder? Dürfen Kinder überhaupt Messer verwenden oder gar bei sich tragen? Selbstverständlich, aber natürlich nur unter Aufsicht und Anleitung eines Erwachsenen. Schließlich werden Kinder früher oder später Zugriff auf die Küchenmesser im Haushalt bekommen oder bei der Zubereitung der Mahlzeiten helfen wollen. Deshalb ist es sinnvoll, für die ersten Schneidübungen ein geeignetes Messer für Kinder statt ein spitzes, kopflastiges und für Kinderhände ungeeignetes Küchenmesser zu wählen.

– Werbung –

Der Umgang mit Messern gehört in jedem Haushalt zur täglichen Praxis und je früher ein Kind lernt, Messer sicher zu handhaben, desto schneller werden sich seine diesbezüglichen motorischen Fähigkeiten entwickeln. Es ist besser, Kinder unter Aufsicht die sichere Handhabung eines Messers erlernen zu lassen, anstatt zu warten, bis sie in einem unbeobachteten Moment mit eigenen Experimenten beginnen.

Knife-Blog hatte bereits in der Berichterstattung über Neuheiten auf der IWA Outdoor Classics 2019 das Projekt „Schnitzel“ vorgestellt. Inzwischen befindet sich das Messer für Kinder in der Produktion und verfügt sogar schon über eine eigene Webseite.  

Das richtige Alter für den Umgang mit einem Messer lässt sich bei Kindern nicht allgemeingültig definieren. Es hängt von der individuellen Reife des Kindes, seinem Interesse und den motorischen Fähigkeiten ab. Den Griff des „Schnitzel“ kann eine Kinderhand etwa ab dem 5. Lebensjahr sicher genug umschließen, um erste Erfahrungen mit dem Messer zu sammeln.

Das erste eigene Messer, ist für jedes Kind ein Erlebnis, das sich tief in die Erinnerung eingräbt. Neben dem Gefühl, eine weitere Sprosse auf der Leiter des Erwachsenwerdens erklommen zu haben, fördert das erste Messer nicht nur das Verantwortungsgefühl des Kindes, sondern schult auch die selbstverständliche und sichere Handhabung von Werkzeugen.

Messer für Kinder. Das Schnitzel mit Kydex-Scheide
Fast wie bei den Großen: Griffschalen aus G-10, Kydex-Scheide und Lanyard. Sogar ein Teklok ist möglich.

Von der Idee zum Schnitzel

Das Kindermesser mit dem einprägsamen Namen „Schnitzel“ ist ein kleines Allzweckmesser mit abgerundeter Spitze. Die Ergonomie des Griffs ist speziell für Kinderhände optimiert. Er gewährt guten Halt und sichere Handhabung.

Torben, der Designer des Schnitzel, ist selbst Vater zweier Kinder im Alter von fünf und acht Jahren. Als die Kinder Interesse zeigen, dem Vater beim Gebrauch eines Messers auf Wanderungen nachzueifern, sucht er nach einem geeigneten Messer für seine Kinder. Das Angebot war überschaubar und alles andere als beeindruckend. Viele der angebotenen Messer erschienen Torben nicht stabil und sicher genug, andere fanden aufgrund ihrer altbackenen Machart bei seinen Kindern wenig Anklang.

Kurzentschlossen macht sich Torben daran, selbst ein Messer für Kinder zu entwickeln. Das Schnitzen eines Wanderstocks oder von Tierfiguren aus einem Stück Holz gehört neben der Verwendung als Brotzeitmesser zu den häufigsten Anwendungen bei einem Kindermesser.

Ordentliche Material- und Verarbeitungsqualität, sicherere Handhabung und eine für Kinder ansprechende Optik waren die Rahmenbedingungen, die sich Torben für sein Projekt gesetzt hatte.

Messer für Kinder – Material und Konzept

Das technische Konzept des „Schnitzel“ unterscheidet sich kaum von einem „richtigen“ Messer. Es besitzt einen Flacherl, Klinge und Griffbasis sind also aus einem durchgehenden Stück Stahl gefertigt. Das vermindert die Bruchgefahr und somit auch die Verletzungsgefahr, wenn das Kind die Schneide beim Schnitzen verkanten sollte.

Die Klinge besteht aus 8Cr13MoV Stahl, bei dem das Legierungselement Chrom für ausreichende Korrosionsträgheit sorgt. Der bei einem Messer für Kinder zu erwarteten Beanspruchung, dürfte sich 8Cr13MoV über einige Jahre gewachsen zeigen. Der Stahl lässt sich mit Wassersteinen und gängigen Schärfsystemen (Lansky, Spyderco Sharpmaker etc.) problemlos nachschärfen.

Die Klinge des Schnitzel besitzt eine klassische Drop Point Form. Das Stonewash Finish zeigt sich unempfindlich gegen kleine Kratzer, so dass die Optik des Schnitzel nicht schon nach kurzer Zeit leidet. Die Besonderheit an Torbens Entwurf ist die abgerundete Klingenspitze, die die Verletzungsgefahr deutlich reduziert, aber den Gebrauch des Messers nicht wesentlich einschränkt.

Die Klinge des Schnitzel ist abgerundet

Die abgerundete Klingenspitze senkt das Verletzungsrisiko deutlich.

Der Anschliff endet einige Millimeter unterhalb des Klingenrückens und geht in eine Rundung über.

Die Klinge ist scharf, ohne dabei allzu bissig zu sein. Der Anschliff ist sauber und gleichmäßig. Auf der Bewertungsskala von Knife-Blog erreicht die Schärfe der Klinge einen Wert von 8 / 10. Bei einem Messer für Kinder ist das ein respektabler Wert und macht das „Schnitzel“ tatsächlich als Schnitzmesser tauglich.

Der Griff mit farbigen G-10 Griffschalen passt in Form und Größe für Hände von Kindern zwischen dem 5. und 11. Lebensjahr. Selbst ein Erwachsener kommt mit dem Griff gut zurecht, wenn er das Messer im 3-Finger-Griff hält. So lässt sich die sichere Haltung des Messers sowie die richtige Schnittführung demonstrieren.

– Werbung –

Messer für Kinder – Technische Daten

  • Klingenstahl: 8Cr13Mov mit Stonewash-Finish
  • Bauweise: Full Tang (Flacherl)
  • Gesamtlänge: 167 mm
  • Klingenlänge: 78 mm
  • Klingenstärke: 2,7 mm
  • Klingenhöhe: 26 mm am Ricasso
  • Griffmaterial: G-10 in Orange, Blau oder Grün
  • Grifflänge, -breite, -höhe: 91 mm / 15 mm / 24 mm
  • Gewicht mit / ohne Scheide: 90 g / 118 g
Das Messer für Kinder ist in mehreren Farben erhältlich

Die Griffschalen aus G-10 lassen sich zur Reinigung des Messers abnehmen.

Das Messer für Kinder ist mit orangeroten, blauen und grünen Griffschalen erhältlich.

Unter Anleitung können Kinder die sichere Handhabung eines Messers erlernen.

Üben unter Anleitung hilft, Kindern den sicheren Umgang mit einem Messer zu vermitteln, bevor es zu Verletzungen kommt.

Erfolge stellen sich rasch ein und steigern das Selbstbewußtsein des Kindes.
(Bild: Schnitzel Germany)

Safety First – Lernen unter Aufsicht

Selbstverständlich muss die Handhabung eines Messers durch Kinder immer von einem Erwachsenen beaufsichtigt werden. Dabei können Grundregeln und Fertigkeiten dem Kind spielerisch vermittelt werden.

  • Nur im Sitzen schnitzen, denn es gilt: „Wer schnitzt, der sitzt!“
  • Die richtige Körperhaltung beim Schnitzen: Für einen sicheren Halt liegen die Füße fest auf dem Boden auf. Der Oberkörper ist leicht nach vorn gebeugt und die Arme liegen auf den Oberschenkeln.
  • Beim Schnitzen muss stets ausreichender Sicherheitsabstand zu anderen Personen gehalten werden.
  • Das Schnitzen mit einer scharf geschliffenen Klinge minimiert das Verletzungsrisiko, weil weniger Druck ausgeübt werden muss.
  • Beim Schnitzen oder Schneiden führen alle Bewegungen des Messers vom Körper und den Fingern weg.
  • Nach dem Gebrauch wird das Messer sicher in seiner Scheide verstaut.
  • Zum Schnitzen wird nur totes Holz verwendet, Rinde und Äste lebender Bäume sind tabu.

Praxis und Bewertung

Das Projekt „Schnitzel“ des Designteams von Klingenreich (Schnitzel Germany) kann man als gelungen bezeichnen. Das Messer für Kinder wird ohne Frage viele Augen zum Leuchten bringen. Die Drop Point Klinge bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten und lässt sich sogar in der Küche zum Schneiden von Gemüse und Obst verwenden.

Das Messer für Kinder kostet einschließlich Kydex-Scheide 23,95 Euro und bietet mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis ordentlichen Gegenwert (Bezugsquelle unter Links). Die Kydex-Scheide trägt das „Schnitzel“ Logo und punktet mit Passgenauigkeit und guter Verarbeitung.

– Werbung –

Links

Das deutschsprachige Magazin rund ums Thema Messer mit Reviews, 
Beiträgen zu Material und Technik, Recht & Gesetz, handgefertigten Messern und Firmenportraits.

© Copyright 2015-2019. Alle Rechte vorbehalten.

Knife-Blog.com

Die ganze Welt der Messer!

Bildnachweis: Sofern nicht anders angegeben, liegen die Rechte an allen Bildern und Grafiken beim Autor, sind freigegebenes Pressematerial eines Unternehmens oder sind gemeinfrei nach CC0 1.0 Universell (CC0 1.0). Nachdruck nur mit Genehmigung des Autors.