Ein Blick und die Antwort scheint klar: Ein Ankermesser von Otter! Den Namen Otter trägt das Messer tatsächlich, doch auch wenn die Ähnlichkeit augenfällig ist, hat das Messer auf dem Foto nichts mit der Traditionsfirma Otter Messer GmbH in Solingen zu tun. Auf dem Tisch liegt ein Otter Slip Joint der amerikanischen Firma Terrain 365. Mit dem charakteristischen Schäkel am hinteren Ende des Griffs, aber auch mit viel Titan und einem exotischen Klingenstahl. Perle oder Plagiat – Hot oder Flop? Eines ist klar, dieses Review wird spannend…

Inhalt und Übersicht

Schon beim ersten Absatz geht dem einen oder anderen Messerfan vermutlich rasant der Hut hoch. Ein Traditionsmesser einer deutschen Firma, das beinahe als Inbegriff alter Solinger Messerkunst durchgeht, von einem Hersteller irgendwo aus dem Nirgendwo zwischen San Francisco und Los Angeles. Ein Fall von Markenpiraterie oder nur dreister Ideenklau? Ist am Ende vielleicht sogar alles ganz anders und das Messer geht als technisch eigenständige Weiterentwicklung eines leicht angestaubten Klassikers durch?

Die Antwort ist nicht so einfach wie sie im ersten, emotional geladenen Moment erscheint. Markenpiraterie scheidet aus, denn der Herstellername Terrain 365 erscheint prominent auf Messer und Verpackung.

Kein Bezug nach Deutschland, kein Bezug zur Firma Otter Messer GmbH in Solingen. Der Begriff „Otter“ ist in den USA nicht markenrechtlich geschützt.

Klingenreich -OnlineshopKlingenreich MesserKlingenreich Text 1
Bestech Knives - HintergrundBestech Knives 01Bestech Knives KendoBestech Knives Logo
WTF BackgroundWTF Layer 2WTF Layer 1WTF Button
Joes MessershopJoes Messershop Layer 1
Heinr. Böker Baumwerk GmbH
MesserMaXX HintergrundMesserMaXX Animation 1MesserMaXX - Animation 2

Werbung

Bleibt der Vorwurf des Ideenklaus, des Abkupferns von einem Erfolgsmodell. Ein No-Go in der Messerszene und doch tägliche Praxis. Über die Frage, wo die Grenze zwischen Ähnlichkeit und Kopie verläuft, haben sich schon unzählige Messerfreunde zerstritten, ohne dass dabei eine brauchbare Definition herausgekommen wäre. Mindestens jedes zweite Fixed Blade sieht aus wie eines, das man schon früher einmal gesehen hat und wer Plagiatsvorwürfe liebt, ist bei Messern mit feststehender Klinge in seinem persönlichen Schlaraffenland.

Otter Slip Joint von Terrain 365

Nicht nur bei Fixed Blades, auch beim kalifornischen Otter sollte man sich vor allzu schnellen Urteilen hüten. Das Otter Messer von Terrain 365 wartet mit einer Reihe technischer Besonderheiten auf, die einen großen Abstand zu anderen Produkten erzeugen. Auch die Philosophie hinter dem Terrain 365 Otter Messer unterscheidet sich deutlich vom Binnenschiffercharme des deutschen Arbeitsmessers. Ein intensiver Blick auf das Otter Messer von Terrain 365 wird uns allen Antworten näherbringen und am Ende des Reviews kann jeder Leser selbst entscheiden, wie er die Fakten gewichten möchte.

Also: Der Griff des Messers entspricht in Form und Umriss dem Ankermesser, aber genau genommen enden damit die Übereinstimmungen zwischen beiden Messern auch schon wieder. Terrain 365 hat einen Slip Joint konstruiert, der das Thema des alten „Barlow Pattern“ aufgreift und in eine moderne Form transponiert. Das Barlow Pattern geht auf einen Messertyp zurück, der Mitte des 17. Jahrhunderts im englischen Sheffield entwickelt worden sein soll. Mark Twain beschrieb das Messer 1876 in seinen Geschichten über Tom Sawyer und Huckleberry Finn und US-Präsident George Washington soll stets ein „Barlow“ bei sich getragen haben.

Otter Messer von Terrain 365

Zahlreiche Firmen von Otter in Deutschland über GEC bis zu William Henry in den USA variieren das Barlow Pattern; vor diesem Hintergrund verblasst die These einer schnöden Kopie. Es handelt sich vielmehr um eine Grundform, die in den letzten Jahrhunderten immer wieder aufs Neue interpretiert und an den jeweiligen Zeitgeist angepasst wurde.

Vom Arbeitsmesser zum Gentleman Folder

Den Zeitgeist hat Terrain 365 mit seinem Otter Messer gut getroffen, denn der Fokus liegt auf edlem Griffmaterial, einem exotischen Klingenstahl und hochwertiger Verarbeitung. Also der Versuch, ein traditionelles Arbeitsmesser auf einen Qualitätslevel zu transponieren, von dem sich nicht nur Seeleute oder Herumtreiber wie Huckleberry Finn, sondern auch Messerfans und Sammler angesprochen fühlen.

Zwei Griffschalen aus Titan, die Achsschraube und drei Stahlstifte bilden den Rahmen des Otter Messers von Terrain 365. Über die Farbe der Griffschalen könnte man stundenlang rätseln. Auf den ersten Blick scheint es sich um simples Titangrau zu handeln, dann und wann meint das Auge auch einen leichten Bronze- oder Goldschimmer wahrzunehmen.

Der Griffrücken ist eine Augenweide: Zwischen den beiden Titangriffschalen liegt eine Rückenfeder, die über die gesamte Länge des Griffs reicht. Gegenüber dem hellsilbernen Edelstahl wirken die Griffschalen erst recht leicht bronzefarben getönt. Griffschalen und Backspacer bilden optisch ein zweifarbiges Sandwich, zudem ist das Laminat des Griffrückens perfekt geglättet und weist nicht den Hauch eines Spalts auf. Die Schönheit liegt in der Einfachheit und der Perfektion der Verarbeitung.

Die lange Rückenfeder hebt sich nur wenig, wenn die Klinge des Slip Joint aus der geschlossenen Position bewegt wird. Der Hebelweg ist lang und die Vorspannung auf den Punkt richtig gewählt. Die Klinge sitzt in beiden Endpositionen straff, ist aber nie schwergängig. Ein Halfstop bei 90° Grad Öffnungswinkel schützt die Finger.

Wie bei allen Taschenmessern mit Schäkel statt Lanyard Hole besteht auch beim Otter von Terrain 365 die Möglichkeit, die Schneide mit Schmackes in den Schäkel zu rammen, wenn er beim Schließen in Richtung der Messerunterseite geklappt ist. Man könnte das als konstruktiven Nachteil werten, aber die Gefahr, eine Kerbe in die Klingen zu schlagen, ist nicht wirklich groß.

Dafür ist der Schäkel schön und passt besser zu diesem Messer als jede andere Lösung. Links und rechts ist der Schäkel mit Innensechskantschrauben befestigt – so schlackert er nicht umher und ließe sich nötigenfalls wieder nachziehen.

Wer steckt hinter Terrain 365?

Terrain 365 ist das Projekt zweiter Freunde: Michael Vagnino und Patrick Ma; die Firma wurde 2018 gegründet. Ihr erster gemeinsam entwickelter Folder Invictus-AT wurde direkt ab Produktionsstart in der Branche wahrgenommen und fand zahlreiche Käufer in den USA und in Europa.

Michael Vagnino begann seine Karriere als Messermacher 1994 und ist mittlerweile Master Bladesmith der American Bladesmith Society. Patrick Ma kommt aus der Outdoor- und Survival Szene und hatte seinen Schwerpunkt im Bereich Ausrüstung und Praxis, bevor er begann Messer zu entwerfen und theoretische und praktische Kenntnisse im Messerbau zu erwerben.

Klingenstahl ohne Eisen

Fehler in der Überschrift oder gar messertechnische Fake News? Weder noch! „Terravantium“ nennt sich das Klingenmaterial von Terrain 365 und dieses Terravantium unterscheidet sich von klassischen Klingenstählen erheblich. Das bedarf einer ausführlichen Erklärung.

Terravantium ist eine nichteisenhaltige, nichtmagnetische Legierung, die auf dendritischem Kobalt beruht. Dabei handelt es sich um ein dichtes Netzwerk miteinander verbundener Carbidkristalle in einer Kobaltmatrix. Die Carbidkristallstruktur ist von der weicheren Kobaltmatrix umgeben, die das Carbid an Ort und Stelle hält und eine mikroverzahnte Kante erzeugt. Ohne besondere Schleiftechnik bildet die Schneide aufgrund der Kristallstruktur ein mikroskopisch kleines, sehr aggressives Sägeblatt.

Otter von Terrain 365, Kristallstruktur des Klingenmaterials

Dendriten sind baum- oder strauchartige Kristallstrukturen und entstehen bei der Kristallisation einer übersättigten Gasphase oder Schmelze, wobei die Kristallstruktur bevorzugte Wachstumsrichtungen aufweist.

Schneeflocken sind ein Beispiel für dendritische Struktur, denn das Eis bildet eine hexagonale Gitterstruktur.

Laut Terrain 365 soll die Kobaltklinge in Sachen Härte und Schnitthaltigkeit den besten pulvermetallurgischen Stählen mindestens ebenbürtig, wenn nicht sogar überlegen sein. Die harte Kristallstruktur soll die Klinge zudem weniger anfällig gegen Micro-Ausbrüche an der Schneide machen. Bei der Korrosionsträgheit ist sie tatsächlich jedem herkömmlichen Klingenstahl überlegen: Kein Eisen, kein Rost. Auch nicht bei permanenter Einwirkung von Salzwasser. Das wird Messerfans auch abseits der Küsten begeistern und könnte das Otter Messer von Terrain 365 zum passenden Begleiter bei Urlaub und Sport prädestinieren.

Abseits der Angaben des Herstellers und allgemeiner technischer Informationen sind die technischen Daten des Klingenstahls lückenhaft. Eine Angabe der Härte nach Rockwell C fehlt ebenso wie Diagramme zu Zähigkeit und Bruchfestigkeit. Ganz neu ist Terravantium nicht. Dendritisches Kobalt geht auf einen von David Boyes entwickelten Prozess zurück, bei der zwei Drittel Kobalt und ein Drittel Chrom sowie kleine Mengen Wolfram und Kohlenstoff zu einer „Stellite 6B“ genannten Struktur verarbeitet werden.

Schon kurz vor der Jahrtausendwende wurde über Kobaltstrukturen für Messerklingen spekuliert, die im Stellite 6B Barrengussverfahren hergestellt wurden. Verschleißfestigkeit und Korrosionsträgheit galten damals schon als herausragend, die erreichbaren Härten lagen jedoch nur zwischen 40 und 45 HRC, was als zu gering für Messerklingen angesehen wurde.

Eine mit Fakten belegte Aussage, über welche Härte die Klinge des Otter Messers von Terrain 365 verfügt und wie es um die Zähigkeit des Materials bestellt ist, lässt sich derzeit nicht machen, aber das Material scheint sich im EDC Alltag zu bewähren.

Ein Forum-Scan zeigt, dass die Kunden mit ihren Terrain 365 Messern zufrieden sind und keine Probleme mit dem Klingenmaterial melden.

TUYA KnifeTUYA Knife Messer
Deutsche Messermacher GildeDeutsche Messermacher GildeDMG SchmiedestahlDeutsche Messermacher Gilde
Jürgen SchanzSchanz Layer 1Schanz Shop Layer 2Schanz Layer 3
Steigerwald MesserSteigerwald Messer
Wolfgangs Knife & Outdoor W03

Werbung

Die Faktenlage rund um Terravantium ähnelt den Nebelschwaden, mit denen Busse seinen Infi Stahl umgibt. Der wird als angeblicher Superstahl vermarktet und ist so toll, dass Legierung, Daten, Fakten leider geheim bleiben müssen. Über Terravantium wissen wir mehr, wenn auch leider noch längst nicht genug…

Maße, Qualität und Ergonomie

Die Abmessungen des Otter Messers von Terrain 365 unterscheiden sich nur unmaßgeblich von denen des deutschen Ankermessers, sodass Messerfans es als Größenreferenz heranziehen können. Die Gesamtlänge des amerikanischen Otter Messers beträgt 177 Millimeter, wovon 76 Millimeter auf die 2,88 Millimeter starke Klinge entfallen. Mit Schäkel wiegt das Slip Joint 83 Gramm und trägt selbst unter leichter Sommerkleidung oder in der Badehose (Korrosionsträgheit!) nicht auf.

Ein Gentleman Folder wie das Otter Messer von Terrain 365 ist typentsprechend eher für die leichten Schneidearbeiten des Alltags konzipiert, sodass kein ausgeformter Griff für Rutschfestigkeit und starken Halt sorgen muss.

Der Griff des Otters bietet allen Fingern einer durchschnittlichen Männerhand ausreichend Platz, fixiert das Messer in Längsrichtung jedoch nur geringfügig.

Otter Messer von Terrain 365, open, back

Bei Druck auf die Klingenspitze neigt der US-Otter trotz einer feinen Struktur auf den Griffschalen dazu, aus dem Handballen zu gleiten. Angesichts des Messertyps und seiner sinnvollen Anwendung stellt das allerdings kein großes Manko dar.

Bei der Verarbeitungsqualität kann das Otter Messer von Terrain 365 auf ganzer Linie überzeugen. Die präzise Rastung des Slip Joint samt Halfstop und seine gute Justage habe ich bereits angesprochen. Der Nagelhau ist als Stilelement lang und gerade ausgeführt und kann mit den Fingerkuppen bequem gegriffen werden. Fingernägel bricht man sich an diesem Slip Joint nicht ab.

Die Passgenauigkeit aller Teile ist sehr hoch; Spaltmaße lassen sich selbst unter der Lupe nicht erkennen. Die Klinge besitzt im geöffneten Zustand weder axiales noch laterales Spiel. Die Achsschraube lugt auf der rechten Seite rund einen Millimeter aus der Griffschale, links sogar noch etwas weniger. Beeindruckend ist die Ausführung der Kombination aus Rückenfeder und Back Spacer, diesen Punkt hat Terrain 365 nicht nur clever designed, sondern auch technisch perfekt umgesetzt.

EDC-Qualitäten, Preis und Bewertung

Die Paraderolle des US-Otter Messers lautet eindeutig: Gentleman Folder. Es ist ein nützlicher Begleiter im Alltag, der vieles kann und mit seiner ausgesprochen sozialverträglichen Erscheinung wohl selbst bei Taschenmesserhassern keine Gefühlsausbrüche verursacht. Das Messer besitzt einen distinguierten Charme, wobei besonders das seltene (und teure) Klingenmaterial für Understatement steht. Auch eine Polizeikontrolle muss man mit diesem Messer nicht fürchten. Einerseits weil es als Slip Joint nicht dem Trageverbot unterliegt und anderseits, weil es trotz schneidfreudiger Klinge keine Waffenanmutung besitzt.

Ja, das Otter Messer von Terrain 365 ist ein nützlicher Begleiter und – Achtung Mehrwert – es macht im Alltag sogar Spaß. Weil es mehr ist, als es scheint, weil es von höchster Verarbeitungsqualität ist, weil es sich prächtig handhaben lässt und weil seine Klinge erheblich schärfer ist, als man einem Messer dieser Größe und Machart gemeinhin zutrauen möchte.

Otter Messer von Terrain 365, closed, front

Der geneigte Leser ahnt es längst – das dicke Ende kommt beim Preis! Vier grüne Euroscheine muss man in Deutschland für das Otter Messer von Terrain 365 aus dem Portemonnaie ziehen und beim Eigenimport aus den USA wird es wegen der hohen Transportkosten sogar noch teurer. Mit 399,- Euro schrammt das Messer an der Preis-Schmerz-Grenze entlang und dürfte daher eine Anschaffung für Fans hochwertiger Slip Joints und exotischer Klingenstähle bleiben.

Der Klingenstahl hat im Testalltag keine Schwächen offenbart, obwohl das Otter Messer von Terrain 365 alle Alltagsaufgaben erledigen musste. Für eine exakte Bewertung nach dem Knife-Blog System ist es dennoch zu früh, da sowohl weder alle technischen Daten des Klingenmaterials bekannt sind noch langfristige Praxiserfahrungen mit diesem Messer bestehen.

Dauertesterfahrungen werden in einigen Monaten nachgeliefert und werden als Update in diesem Artikel erscheinen. Die seit Langem geplante Anschaffung eines CRK Impinda habe ich zugunsten des Otter Messers von Terrain 365 gecancelled und dadurch ganz nebenbei fast einen Hunderter gespart. Herz, wat willste mehr…

Bachmann Kunststoffe - Elforyn JumaBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma HolzBachmann Kunststoffe - Detail 3Bachmann Kunststoffe - Elforyn Juma SnakeskinBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma Elfenbein
Bachmann Kunststoffe - Elforyn JumaBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma HolzBachmann Kunststoffe - Detail 3Bachmann Kunststoffe - Elforyn Juma SnakeskinBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma Elfenbein