KNIFE 2024

KNIFE 2024 – Highlights, Ausstellerrekord und ein neues Konsortium

Alle Augen nach Solingen! Am zweiten Maiwochenende wird die KNIFE 2024 Messer- und Outdoor-Fans in die Klingenhauptstadt Solingen locken und damit die Erfolgsgeschichte dieser Messe fortschreiben. Rekordverdächtige 240 Aussteller machen die KNIFE nicht nur zum Top-Event in Deutschland, sondern zu einer der größten, wenn nicht zur größten Messerausstellung in Europa. Präsentiert wird ein einzigartiger Mix aus Handwerk, Gebrauchsmessern und Historie, am meisten zählt für die Besucher: Die KNIFE 2024 ist eine Verkaufsmesse.

KNIFE in Solingen

Für alle, denen “KNIFE in Solingen” nichts sagt, hier die Kurzversion: Die frühere Messerausstellung im Klingenmuseum Solingen wurde 2020 auf neue Beine gestellt. Größer, moderner und vielfältiger sollte die Messe werden, was in den beengten Räumlichkeiten des Klingenmuseums nicht möglich war. Als Partner konnten zu Beginn die Stadt Solingen als wichtige Schnittstelle zu Politik und Verwaltung sowie die Deutsche Messermacher Gilde als Vertretung der handwerklichen Messermacher gewonnen werden.

Als das Konzept für die KNIFE 2020 von den Veranstaltern vorgestellt wurde, konnte der spannende und Erfolg versprechende Mix aus musealer Tradition und moderner Präsentation vom Fleck weg überzeugen. Doch der Start war holprig, denn die erste geplante Ausstellung im Konzerthaus Solingen (KNIFE 2020) fiel den Beschränkungen der Coronazeit zum Opfer. Erst ein Jahr später konnte das Projekt durchstarten und übertraf schon bei der Premiere die Erwartungen der Veranstalter und Besucher.

Handwerkskunst vom Feinsten bieten die Messermacher auf der KNIFE 2024
Egal ob günstig, alltagstauglich oder hochklassig, auf der KNIFE 2024 wird für jeden Geschmack etwas geboten.

KNIFE 2024 mit Ausstellerrekord

Eine große Bandbreite des Angebots rund um Messer, Werkzeuge und Outdoor-Tools war bereits der Leitgedanke der Veranstalter auf der ersten KNIFE im Jahr 2021. Die Angebotspalette reicht vom Ausbeiner für Metzger über Kochmesser bis zu Taschenmessern jeder Couleur und vom preiswerten Gadget aus China bis zu handgefertigten Einzelstücken der DMG-Mitglieder. So viel Masse und Klasse unter einem Dach bringt auch das riesige Konzerthaus in Solingen an seine Grenzen, sodass zusätzliche Ausstellungsflächen aktiviert werden mussten, um keine Anfragen nach einem Tisch ablehnen zu müssen.

Drei Etagen und sechs Ausstellungsbereiche stehen 2024 zur Verfügung, aber dennoch werden alle Ausstellungsbereiche bis auf den letzten Zentimeter gefüllt sein. Mit über 240 Ausstellern hat sich die KNIFE innerhalb von nur drei Jahren zur bedeutendsten Messerausstellung in Deutschland gemausert und belegt auch im europäischen Maßstab schon heute einen Spitzenplatz. Chapeau!

Seitdem haben das Deutsche Klingenmuseum und die DMG ordentlich nachgelegt. Größer, bunter, professioneller, abwechslungsreicher und internationaler ist das Angebot geworden, wobei die Tradition Solingens als Klingenstadt das verbindende Element ist. Längst sind nicht nur deutsche Aussteller und das lokale Handwerk in Solingen vertreten, sondern Messermacher aus halb Europa und internationale Hersteller, wobei RaidOps und Böker den Rahmen abstecken.

Viele neue Aussteller

Auf besonderes Interesse bei den Messerfans werden die vielen neuen Aussteller stoßen, denn durch das stark eingeschränkte Messegeschehen der Coronajahre hatten viele Firmen und Handwerksbetriebe kaum Gelegenheiten, sich und ihre Produkte der Öffentlichkeit zu präsentieren. Neumitglieder und junge Messermacher der DMG bürgen für frischen Wind und moderne Konzepte. Viele Designer werden sich und ihre Werke erstmalig dem breiten Publikum vorstellen, dazu gehören unter anderem die kürzlich auf Knife-Blog vorgestellten Knife-Designer Daniel Schielke (Stahlwerk) und der Hersteller Bastards Knives aus Spanien.

Die vollständige Ausstellerliste haben die Veranstalter in einer Broschüre veröffentlicht, die umfassend über alle Aspekte der Messe informiert. Übersichtlich in der Broschüre dargestellt sind die Hallenpläne der sechs Ausstellungsbereiche sowie alle Termine der Vorträge und Sonderveranstaltungen. Dr. Sixt Wetzlar vom Deutschen Klingenmuseum startet die Vortragsreihe bereits am Samstag um 11:00 Uhr und informiert über die Ursprünge und Entwicklung der Solinger Klingentradition.

Messer & Co - Lieber gleich ein Wanger!Messer & Co - Lieber gleich ein Wanger!
Deutsches Messermacher GildeDeutsches Messermacher Gilde
Messerworld BerlinMesserworld Berlin
Writing Turning Flipping ShopWriting Turning Flipping ShopWriting Turning Flipping Shop
Bastards Knives
Messermacherbedarf aus Meisterhand von Jürgen Schanz

Werbung

Brandneu: Kraut Knives

Neben den neuen oder noch weitgehend unbekannten Namen auf der Ausstellerliste sind einige so neu, dass sie noch nicht einmal in der letzten Aktualisierung auftauchen. Dazu gehört ein kleines Konsortium, das sich den Namen “Krauts” gegeben hat. Hinter “Krauts” steht eine ähnliche Idee wie hinter dem italienischen Konsortium MKM, wobei Krauts nicht herstellerorientiert und offen für Kooperationen mit anderen Personen und Firmen der Messerszene ist.

Bei “Krauts” handelt es sich um einen Zusammenschluss von Designern, Messermachern, CAD-Profis und Enthusiasten aus der Social Media Szene. Unterschiedliche Gewerke und Einzelpersonen vereinen ihre Fähigkeiten im “Krauts-Konsortium”, um Messerdesigns vom Zeichenbrett in die Realität zu transponieren.

“Krauts” ist ein im englischen Sprachraum gebräuchliche, stereotypisierende Bezeichnung für Deutsche, die bereits im 18. Jahrhundert entstanden sein soll, als deutsche Aussiedler Herstellung und Verzehr von Sauerkraut in ihrer neuen Heimat Amerika publik machten. Seit dem 2. Weltkrieg gilt der Begriff “Krauts” als abwertende Bezeichnung für Deutsche. Das kleine Konsortium kokettiert mit der Mehrdeutigkeit seines Namens und der dürfte vor allem in den USA schnell zu einem geläufigen Begriff werden.

Zu den Gründungsmitgliedern des Kraut-Konsortium gehören die Messermacher Markus Heidgen (“Heidi Blacksmith”) und Nico Baumann, Daniel Pokladek von “dp_steelandleather”, der YouTuber Andi Thiel sowie Jenni und Sascha von WritingTurningFlipping. Die krautige Website ist derzeit noch im Aufbau und stellt das Projekt auf Englisch vor. Der offizielle Name “Krauts – The German Knife Association” klingt ein wenig nach oberer Schublade und wird im Alltag wohl durch den weniger verkopften Namen “Kraut Knives” abgelöst werden.

Krauts- The German Knife Association
Sneak Peek des ersten Prototypen des ersten Messers der Krauts Association.

Vier Tage vor der Messe trudelt der erste Prototyp mit dem “Sauerkraut-Logo” bei Knife-Blog ein. Das Fixed Blade trägt die deutliche Handschrift seines Designers und ist auch bei Nacht und Nebel als Heidi Blacksmith Design erkennbar. Dass dieses Messer hierzulande und in den USA ein Erfolg werden wird, steht außer Frage. Design, Messer, Stahl, Produktion, Marketing und Social Media in einer Hand. Man darf gespannt sein. Die Prototypen des neuen “Heidi” werden auf den KNIFE am Stand von WritingTurningFlipping zu bewundern sein.

Großes Rahmenprogramm

Die KNIFE 2024 ist mehr als nur pures Ausstellungsgeschehen und bietet allen Messerfans ein umfangreiches Rahmenprogramm von Vorträgen, Workshops und Sonderveranstaltungen. Fettester

Neuer Termin für die KNIFE ab 2025

Im Vorfeld der Ausstellung 2024 haben die Veranstalter bekannt gegeben, dass die KNIFE ab 2025 immer im Oktober stattfinden wird, wodurch man drohenden Terminkollisionen im Mai aus dem Weg gehen möchte. Um den Knife AWARD 2024 kämpfen 15 handwerklich hergestellte Messer, die einen traditionellen oder historischen Messertyp mit frischer Perspektive neu interpretieren. Parallel zum Votum einer Fachjury wird auch ein Publikumspreis vergeben, sodass jeder Besucher an der Wahl teilnehmen kann. Beide Preise sind mit jeweils 2.000 Euro dotiert.

Workshops gibt es zum Thema “MITMACH-SCHMIEDEN” und – was jeden Messerfreund interessieren wird – zum richtigen Schleifen von Messerklingen. Im Stiftersaal des Konzerthauses Solingen präsentieren Nanny Sauer und Monika Schild originale Sammlungsstücke des Deutschen Klingenmuseums.

Die vollständige Liste der Vorträge sind im “Knife Guide”, der offiziellen Messerbroschüre aufgeführt.

KNIFE 2024 - Highlights, Ausstellerrekord und ein neues Konsortium 3TUYA Knife
Bachmann Kunststoffe - Elforyn JumaBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma HolzBachmann Kunststoffe - Detail 3Bachmann Kunststoffe - Elforyn Juma SnakeskinBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma Elfenbein

Werbung