Böker OTF - Böker Micro USB OTF

Böker OTF: Kein Führverbot trotz Klinge?

OTF („out the front“) sind Messer, bei denen die Klinge auf Knopfdruck an der Griffvorderseite herausschnellt. Auf einen zweiten Knopfdruck hin verschwindet die Klinge wiederum per Federkraft zwischen den Griffschalen. Über 20 Jahre lang waren Besitz und Verkauf von OTF-Messern in Deutschland durch die Einstufung als „verbotene Gegenstände“ im Waffengesetz untersagt. Nun haben die Solinger ihr kleines Böker OTF präsentiert, dass legal erworben und besessen werden kann.

Der Dämpfer für die Freude folgt auf dem Fuß. Natürlich hat unsere Regierung das unsinnige OTF-Verbot nicht einkassiert und auch die Bestimmungen im Waffengesetz wurden nicht modernisiert. Deshalb gleich zu Beginn des Artikels der ausdrückliche Hinweis, dass alle rechtlichen Aspekte in diesem Artikel nur und ausschließlich für das hier vorgestellte Messermodell von Böker gelten. Der Besitz eines OTF mit einer längeren, ein- oder beidseitig geschliffenen Klinge stellt nach wie vor eine Straftat dar. Ausführliche Informationen zu Technik, Bauformen und Bestimmungen im Waffengesetz stehen im Artikel „Taschenmesser 2023 – Was ist erlaubt, was ist verboten“.

Das amerikanische Akronym „OTF“ ist im deutschen Sprachgebrauch verankert, da es im Deutschen keine sinnvolle Kurzbezeichnung für diesen Messertyp gibt. Kompliziert ist auch die Namensgebung des Böker Messers, denn auf der Verpackung steht „Böker Plus Micro USB OTF“. Zählen wir mal zusammen: Hersteller, ein Rechenzeichen, ein SI-Präfix und zwei Akronyme. Damit ist der Name ein gutes Stück länger als das Messer. Zwinkersmiley!

Böker Plus USB Micro OTF

Ein OTF mit Fullsize-Klinge, dass in Deutschland gesetzeskonform geführt werden darf, wird auf absehbare Zeit ein Wunschtraum bleiben. Damit sind wir bereits beim entscheidenden Unterschied zwischen den verbotenen OTF und dem Böker Plus Messer: die Größe. Nicht umsonst nennt Böker das Messerchen „Micro USB OTF“. Der SI-Präfix Micro steht im internationalen Einheitensystem für ein Millionstel und der Zusatz „USB“ weist auf Abmessungen hin, wie sie für einen modernen Speicherstick typisch sind. Der Name avisiert also ein kleines Messer.

Das Böker OTF unterliegt nicht dem Besitz- und Führverbot
Keine Enttäuschungen: Der Name lässt keine Zweifel an der Größe des Messers.

Bökers Micro OTF ist nicht nur ein kleines Messer, es ist so klein, dass es auf der Grenze zur Gebrauchsfähigkeit wandelt. Nur vier Zentimeter ragt die Klinge aus dem Gehäuse hervor und die nutzbare Schneide fällt sogar noch ein paar Zehntel kürzer aus. Die Klinge ist zu kurz und zu schmal, um auch nur ansatzweise als EDC dienen zu können.

Doch EDC-Aufgaben sind bei diesem OTF nicht das Kriterium. EDC-taugliche Messer besitzen Messerfans ohnehin im Überfluss. Bei dem kleinen Böker OTF geht es um die Einzigartigkeit der Konstruktion und um die Spielfreude bei der Bedienung der Mechanik. Blitzartig fährt die kleine Klinge ein- und aus. Einmal, zehnmal, hundertmal. Es wird nicht langweilig. Der Suchtfaktor, der dem Dingelchen innewohnt, ist beträchtlich und man muss sich zwingen, das Messer irgendwann aus der Hand zu legen.

Ein Schieber auf der Gehäuseoberseite ist das einzige Bedienelement des Böker USB OTF. Schieber einen halben Zentimeter nach vorn – Klinge fährt aus. Schieber einen halben Zentimeter nach hinten – Klinge fährt ein. Klingt simpel, ist simpel, reizt zum Spielen und macht Spaß. Klick-klack. Rein-raus. Fünfmal in drei Sekunden, wenn es sein muss. Klick-Klack. Nur Sex ist besser!

Den Klingenstahl bei einem Messer wie diesem zu bewerten, ist beinahe ein Sakrileg. Egal ob AISI 440C, Rex 121 oder MagnaCut, bei vier Zentimeter Klingenlänge und dem begrenzten Einsatzbereich werden sich kaum Unterschiede zeigen. Böker hat sich für AISI D2 entschieden, was zu einer harten und sehr scharfen Schneide führt. Tatsächlich ist die Mini-Schneide des Böker Micro OTF präzise geschliffen und überraschend scharf. Da AISI D2 zu den schnitthaltigen Stählen gehört und echte Schneidearbeiten wohl die Ausnahme bleiben, wird die Schärfe der Klinge kaum nachlassen.

Böker OTF mit Taschenclip und Seriennummer
Böker OTF mit Taschenclip und Seriennummer

Das Gehäuse des Böker USB OTF besteht aus Aluminium und ist ausgesprochen stabil. Titan wäre nett gewesen, hätte aber den Preisrahmen gesprengt. Dafür haben die Solinger an der Rückseite des Messers einen stabilen Taschenclip angebracht, der das gerade einmal 34 Gramm schwere OTF sicher am Saum der Hosentasche hält.

Die geringe Größe des Böker Micro USB OTF mag den Verdacht sähen, dass das Messer von billiger Machart sein könnte oder dass die verbaute Technik nicht zuverlässig arbeiten würde. Beide Befürchtungen sind unbegründet. Das Öffnen und Schließen funktioniert perfekt, denn Federkraft und Mechanik des Messers sind gut justiert. Weder im offenen noch im geschlossenen Zustand klappert die Klinge. Auch beim seitlichen Klingenspiel, einem häufigen Schwachpunkt bei diesem Messertyp, liegt das Böker OTF noch im Rahmen des Akzeptablen. Die Klinge sitzt zwar nicht spiel- und wackelfrei in ihrer Führung, ist aber nicht instabil und schlackert auch nicht wild umher.

Die gelungene Justage passt zum guten Eindruck bei den Komponenten des Messers. Die sauber gefräste Mini-Hohlkehle ist ein Hingucker und der Anschliff ist erheblich besser und präziser, als man bei einem Messer dieser Größe erwarten würde.

Der Vergleich mit einem USB-Stick zeigt, dass der Name des Böker Micro USB OTF nicht willkürlich gewählt wurde.

Böker OTF vs USB Stick

Böker OTF – Erlaubt, verboten, Feststellungsbescheid?

Deutsche Messerfans sind von Vater Staat darauf konditioniert, Schneidwaren mit automatischer Klingenöffnung so lange für verboten zu halten, bis das BKA per Feststellungsbescheid eine Freigabe erteilt.

Einen solchen Bescheid gibt es für das Böker Micro USB OTF nicht, denn das BKA wertet das kleine Messer nicht als tragbaren Gegenstand, der dazu geeignet ist, „die Angriffs- oder Abwehrfähigkeit von Menschen zu beseitigen oder herabzusetzen“ (§ 1, Abs.2, WaffG). Aufgrund seiner Größe besitzt das Messer keine Waffeneigenschaft, ist also weder Hieb- noch Stoßwaffe und fällt daher auch nicht unter das Waffengesetz.

Als der Hersteller vor einigen Monaten einen Feststellungsbescheid anfragt, winkt das BKA gelassen ab. Keine Waffeneigenschaft, kein Feststellungsbescheid. Das kleine OTF darf in der Öffentlichkeit ohne Einschränkung geführt werden. Und da es keine Waffe ist, verstößt es auch nicht gegen die generellen Verbote in Waffenverbotszonen.

Böker hat dennoch, um Zweifel zu beseitigen und etwaige Diskussionen zu befrieden, um eine rechtliche Einstufung des Böker OTF gebeten und diese auch vom BKA erhalten (Bescheid zum Böker Micro USB OTF).

Jürgen Schanz OnlineshopJürgen Schanz Onlineshop
Messer & Co - Lieber gleich ein Wanger!Messer & Co - Lieber gleich ein Wanger!
Deutsches Messermacher GildeDeutsches Messermacher Gilde
Messerworld BerlinMesserworld Berlin
Writing Turning Flipping ShopWriting Turning Flipping ShopWriting Turning Flipping Shop
Bastards Knives

Werbung

Mit vier Zentimetern Klingenlänge kollidiert die Klinge des Böker OTF noch nicht einmal mit den Vorschriften für die Mitnahme von Gegenständen in Flugzeugkabinen. Am Schlüsselbund hängend wird es kaum jemand als Messer erkennen und eher einen USB-Stick oder eine LED-Lampe vermuten. Da die Funktion des kleinen Vierkants für Laien nicht sofort ersichtlich ist, werden es die meisten Security-Mitarbeiter es nicht als Messer, geschweige denn als OTF erkennen.

Nachtrag: Wie immer, wenn man drei Juristen nach einem rechtlichen Sachverhalt fragt, steht man am Ende mit vier Meinungen da, von denen sich nicht selten drei als falsch erweisen. Das kleine OTF ist in diesem Punkt keine Ausnahme. Daher liegt derzeit ein erneuter Prüfantrag beim BKA, in dem abschließend geklärt werden soll, ob das Böker Micro OTF legal in der Öffentlichkeit geführt werden darf. Nach Abschluss der Prüfung wird Knife-Blog das Ergebnis hier veröffentlichen. Bis dahin sollte man sich nicht von der künstlich geschürten Panik durch eine Handvoll emsiger Facebook-User kirre machen lassen.

Die Geschichte des OTF

Die Bauform dieser Messer ist keine Erfindung unserer Tage. Die älteste bekannte Erwähnung eines Messers, dessen Klinge aus dem Griff nach vorn austritt, geht auf das Jahr 1862 zurück. Auf die Unterstützung eines Federmechanismus musste man damals noch verzichten, tatsächlich handelte es sich um ein Fallmesser, bei dem die Gravitation die Klinge nach Lösen einer Verriegelung herausfallen lässt. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass das deutsche Waffengesetz auch Fallmesser verbietet (Anlage 1 Abschnitt 1, Unterabschnitt 2, Nummer 2.1.2).

Nach den 1860er-Jahren haben viele Handwerker mit OTF-Messen experimentiert, das Funktionsprinzip verbessert und die Handhabung optimiert. Ab etwa 1900 tauchen die ersten zuverlässig funktionierenden OTF auf. Fast einhundert Jahre lang führten OTF dann ein Schattendasein. Messermacher stellten handwerklich hochwertige Einzelstücke her, während hierzulande aus Asien industriell produzierte OTF verkauft wurden. Diese kaum alltagstauglichen Billigmesser wurden in den 1960-er und 1970-er Jahren über Bahnhofskioske und Tabakwarenländen verkauft.

Wirklich durchsetzen konnte sich das OTF in dieser Zeit jedoch nicht. Bei den preiswerten Messer dieser Zeit wackelten und klapperten die Klingen im ein- und ausgefahrenen Zustand. Die Materialien dieser Messer waren billig, die Mechaniken von einfachster Machart. Das Aufspießen eines Stück Hartkäses konnte zum Versagen der Klingenverriegelung führen oder die Klinge brechen lassen. Kurz und gut: Abgesehen von wenigen handwerklich hergestellten Customs kamen die meisten OTF nicht über den Level „Messerschrott“ nicht hinaus.

Das änderte sich erst in der Mitte der 1990er-Jahre. Die amerikanische Firma Microtech optimierte Mechanik, Funktion und Belastbarkeit der OTF und fertigte die Messer aus hochwertigen Materialien. 1995 stellte Microtech das Modell „Halo“ vor, das mit den bekannten Schwachstellen dieses Messertyps aufräumte und zum Verkaufsschlager wurde. Vier Jahre später folgte das Microtech „Ultratech“, das bis heute mehrfach modifiziert wurde und das immer noch als Klassenprimus gilt.

Nach dem Erfolg von Microtech entwickelten viele US-Hersteller OTF-Modelle, doch bis heute hat Microtech im Segment hochwertiger OTF keine ernsthafte Konkurrenz. Kein anderer Messertyp ist so fest mit einer Herstellerfirma verknüpft wie das OTF, allenfalls Benchmade konnte in den 1980er-Jahren bei Balisong eine ähnliche Marktherrschaft erzielen (siehe: Benchmade – Firmengeschichte im Zeichen des Schmetterlings).

OTF sind in Deutschland seit der Novellierung des Waffengesetzes 2002 verboten, obwohl dieser Messertyp wie auch die gleichzeitig verbotenen Balisong in der Gewaltkriminalität zuvor keine Rolle gespielt hatten. Nach einem Schulmassaker mit Feuerwaffen im April 2002 opferte die hirn- und planlose Merkel-Regierung beide Messertypen und verkaufte die sinnlosen Verbote dem gutgläubigen Wahlvolk als Erhöhung der öffentlichen Sicherheit.

Fazit, Preis, Verfügbarkeit und die Frage: Braucht man das Ding?

Nein, man braucht es nicht. Trotzdem kauft man es. Ob man will oder nicht. Für erwachsene Spielkinder ist das Böker OTF ein Muss. Knife-Blog outet sich als Micro-OTF-Fan und reiht sich bei den Spielkindern ein. Nach anfänglicher Skepsis („was soll denn das sein und wozu in aller Welt braucht man so etwas?“) siegen Spieltrieb und die Freude über die präzise arbeitende Mechanik. Während des Schreibens ertappe ich mich unzählige Male dabei, dass sich das kleine OTF in die Hand gemogelt hat und zum Spielen verführt. Klick-klack. Rein-raus. Knife-Porn mal anders.

Böker Micro USB OTF
Im Bereich „Spiel, Spaß, Faszination“ kann man kaum ein günstigeres Messer finden.

Praktisch taugt Bökers Micro OTF als Brieföffner und nimmt es auch mit er einen oder anderen Paketsendung auf, ein echter Boxcutter ist das Messer trotzdem nicht. Dafür ist die Klinge zu schmal, zu zierlich und spätestens bei stabilen Umkartons auch zu kurz. Dafür entfernt das Böker OTF stilvoll die Folie an Champagnerflaschen oder verwandelt Foie Gras und Brioche in leckere Häppchen. Wenn man nicht gerade gegen einen Alleebaum gedonnert ist und das Gurtschloss klemmt ist das kleine Dingelchen nützlicher als ein Rescue-OTF für mehrere hundert Euro, beim Swag-Faktor liegt das kleine OTF sowieso vorn.

Der Preis des kleinen Böker OTF ist erschwinglich. Wer nicht gerade jeden Cent umdrehen muss, wird das Böker OTF eher als Lifestyle- und Fun-Artikel denn als Ersatz fürs gewohnte Taschenmesser kaufen. Knapp 60,- Euro und Lust auf das Messer reichen jedoch nicht, ein wenig Geduld ist unerlässlich. Der offizielle Verkaufsstart ist für den 9. Juni 2023 geplant, ab diesem Termin sollte das Böker Plus Micro USB OTF in den Regalen der Fachhändler liegen. Die Bezugsquellen sind am Ende des Artikels verlinkt.

Alle Exemplare, die bereits in sozialen Medien gezeigt wurden, dürften von einem Sonderverkauf auf der KNIFE in Solingen stammen. Dort fand das Minimesser reißenden Absatz und sorgte am Samstag für lange Schlangen vor dem Stand von Böker. In der Halle hörte man überall das charakteristische „Klack-Klack“ mit dem die Klinge aus- und einfährt. Nicht jeder, der sich ein Böker OTF gönnen wollte, konnte auch eines ergattern. Die Fachhändler werden sich entsprechend bevorraten.

Das geringe Gewicht des Böker OTF stört weder am Gürtel noch in der Hosentaschen. Selbst leichte Sommershorts zieht es nicht in Richtung Erdmittelpunkt. Als Ergänzung zu einem EDC darf es immer mit. Wie ein USB-Stick lässt sich das Böker OTF mit dem langen Namen am Schlüsselbund oder einem Karabinerhaken befestigen.

Böker OTF: Kein Führverbot trotz Klinge? 1TUYA Knife
Bachmann Kunststoffe - Elforyn JumaBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma HolzBachmann Kunststoffe - Detail 3Bachmann Kunststoffe - Elforyn Juma SnakeskinBachmann Kunststoffe - Elforyn Juma Elfenbein

Werbung

Links zum Weiterlesen

Technische Daten

  • Messertyp: Vollautomat (OTF)
  • Klingenlänge / -stärke: 40 mm / 2,30 mm
  • Klingenstahl: AISI D2
  • Gehäuse: Aluminium
  • Gesamtlänge: 109 Millimeter
  • Gewicht: 34 Gramm

Bildnachweis Titelbild: Depositphotos.com, Composition: Knife-Blog

Böker Plus Micro USB OTF
Klingenstahl
Anschliff
Justage/Funktion
Swag-Faktor
Qualität
Preis-Leistung
4.5
Knife-Blog Wertung